Pasta mit Spargel und Garnelen


250 g Pasta
200 g grüner Spargel
150 g Garnelen (Kühlregal)
2 Knoblauchzehen
Öl
Pfeffer
Peperoni gemahlen
Sojasauce
ein paar getrocknete Tomaten (weil sie weg mussten)

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen. Knoblauch und getrocknete Tomaten klein schneiden. Unteres Ende des Spargel entfernen und Spargel dritteln.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen udn den Spargel darin ca. 7 Minuten dünsten. Hitze erhöhen. Knoblauch und Garnelen dazu geben und anbraten. Mit Sojasauce, Pfeffer und Peperoni abschmecken. Getrocknete Tomaten und Pasta dazu geben. Vermischen

Pasta mit Garnelen und Tomaten


250 g Pasta
300 g Tomaten
300 g Garnelen (aus dem Kühlregal, Schwänze musste entfernt werden)
1/2 Zwiebel
Öl
Thymian
Salz
Pfeffer
Chiliflocken
Knoblauchgrundstock

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen.
Tomaten klein schneiden. Garnelen mit Küchenpapier trocken tupfen. Zwiebel klein schneiden.
Garnelen in etwas Öl anbraten. Knoblauchgrundstock dazu geben und Thymnian und noch etwas mit braten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Zwiebel in etwas Öl anschwitzen. Tomaten dazu geben und mitgaren lassen. Nach ein paar Minuten die Garnelen dazu geben und nochmal würzen z.B. nochmal mit Knoblaichgrundstock, Thymian, Chilipulver und Salz.
Pasta dazugeben und verrühren. Lecker!

Pasta mit cremiger Sauce und Garnelen

Rezeptidee von hier und hier.

250 g Garnelen
250 g Pasta
250 ml Milch
2 Frühlingswiebeln
Zitronensaft
2 EL Mehl
Butter
Kräuter (Rosmarin, Thymian)
TK Kräuter (8 Kräuter Mischung)
Knoblauchgrundstock
Muskatnuss
Salz
Pfeffer

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen lassen.
Frühlingszwiebel klein schneiden.

Butter schmelzen lassen, Kräuter und Knoblauchgrundstock dazu geben und die Garnelen drin ein klein wenig anbraten. Wieder aus der Pfanne holen und beiseite stellen.

Nochmal etwas Butter in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Mehl rein und rühren und mit der Milch eine Mehlschwitze machen. (Immer rühren bis es eindickt, dann wieder Milch nachschütten, auf die Hitze achten!) Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
TK Kräute rund Frühlingszwiebeln in die Sauce geben. Sauce pürieren und danach nochmal aufkochen lassen. Garnelen und Pasta in die Sauce, verrühren.

Servieren!
Den Zitronensaft stelle ich immer direkt auf den Tisch. Da kann man bei Bedarf von nehmen zum Abschmecken.

Pasta mit Frischkäse-Räucherlachs-Sauce


Rezept von hier.

300 g Pasta
1 kleine rote Zwiebel
Olivenöl
150 g Frischkäse mit Kräuter
150 ml Sahne
150 g Räucherlachs
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
Knoblauch

Pasta nach Packungsanweisung kochen. Räucherlachs in Stücke schneiden.
Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl etwas glasig anschwitzen. Etwas Knoblauch hinzugeben und kurz mitbraten.
Kräuterfrischkäse und Sahne hinzugeben und auf kleiner Hitze einköcheln lassen.
Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. (Achtung, der Lachs ist salzig, nicht zuviel Salz verwenden).
Pasta und Räucherlachs unterheben. Servieren.

Den Zitronensaft stelle ich immer direkt auf den Tisch. Da kann man bei Bedarf von nehmen zum Abschmecken.

 

Spaghetti mit Garnelen

250 g Spaghetti
250 g Garnelen
1 EL Tomatenmark
100 g Frischkäse mit Kräutern
1 Zwiebel
1 TL Knoblauchgrundstock
Guter Schuss Weinbrand
Guter Schuss Milch
Öl
Salz
Pfeffer
Kräuter nach Wahl
Saft einer halben Zitrone

Spaghetti nach Packungsanleitung gar kochen.
Zwiebel schneiden. Garnelen waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln.
Zwiebeln und Garnelen in etwas Öl anbraten, Knoblauchgrundstock dazugeben. Mit Weinbrand und Milch ablöschen. Tomatenmark und Frischkäse dazu geben und einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kräuter nach Wahl abschmecken.
Spaghetti dazugeben, vermischen, servieren.

Spinat-Frischkäse-Lachsrolle mit Frühlingsquark

400 g TK Spinat
1 Ei
1 Eiweiß
200 g Frischkäse oder selbst gemachten Frühlingsqaurk
200g Lachs (ich glaube gekochter Schinken würde aber auch schmecken)
Salz
Pfeffer

Den Spinat auftauen und ausdrücken. Es sollte so wenig Wasser wie möglich drin sein. Ein ganzes Ei und Eiweis dazu geben. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.
Die Masse quadratisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und für 20-25 Minuten bei 200C (Umluft) Grad backen. 
Das Blech herausnehmen und 20 Minuten abkühlen lassen, anschließend mit Frischkäse (oder dem selbstgemachten Frühlingsquark) bestreichen, Mit Lachs (oder Schinken) belegen und einrollen. Die so entstanden Rolle in  dicke Stücke schneiden.

300 g Magerquark 
100 g Creme Fraiche
2 EL Limettensaft
1 TL Knoblauchgrundstock
5 Frühlingszwiebel
Schnittlauch
Salz
Pfeffer

Frühlingszwiebeln und Schnittlauch klein hacken. Restliche Zutaten vermischen. Servieren.

Zitronen-Lachs-Pasta


200 g Pasta
1 Zitrone
250 ml Sahne oder ein gleichwertiges fettarmes Produkt
200 g Lachsfilet
150 g TK Erbsen
Zucker
Salz
Pfeffer
Pasta nach Packungsanweisung bissfest garen. 1 Minute vor Ende der Kochzeit die Erbsen zu den Nudeln geben. Abgiessen.

Zitrone auspressen. Lachs in Würfel schneiden. 
Sahne und Zitronensaft in einer Pfanne aufkochen. Sahne mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Pfanne vom Herd ziehen, den Lachs zugeben und zugedeckt ca. 5 Minuten gar ziehen lassen. Dabei einmal wenden.

Nudeln und Erbsen in die Sauce geben und servieren.

Lachs-Spinat-Pfanne mit Pasta

250g Pasta
250 g Lachsfilet ohne Haut
400 g frischer Blattspinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Becher saure Sahne
200 g Tomaten
Öl
Salz
Pfeffer
125 ml Gemüsebrühe
Mehl zum Andicken
etwas Zitronensaft

Lachs mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Spinat waschen, verlesen und Stiele entfernen. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. Tomaten ebenfalls klein schneiden. Pasta nach Packungsanweisung gar kochen.

Lachswürfel in etwas Öl anbraten, salzen und pfeffern und warm stellen. Zwiebel und Knoblauch in Öl anbraten, Gemüsebrühe und saure Sahne dazugeben. Aufkochen lassen. Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Evtl. mit etwas Mehl abbinden.

Spinat, Tomaten und Lach sin die Sauce geben und bei geringer Hitze ca. 3 MInuten ziehen lassen. 

Sauce mit der Pasta zusammen servieren.


Pasta mit Tomaten, Zucchini und Thunfisch

250 g Pasta
1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)
2 rote Zwiebeln
300 g Zucchini
10 Kirschtomaten
Basilikum
Öl
Pfeffer
100 ml Weißwein

Spaghetti nach Packungsanweisung gar kochen. Thunfisch abtropfen lassen. Zwiebeln in Streifen schneiden. Zucchini klein schneiden und die Kirschtomaten halbieren. Basilikumblätter abzupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini darin 2 Minuten anbraten. Zwiebeln und Tomaten dazugeben und noch etwas mitbraten. 

Mit Weißwein ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Thunfisch dazu geben und bei kleiner Hitze warm werden lassen. 

Nudeln dazugeben und mit der Sauce vermischen. Mit Basilikum garniert servieren.

Pasta in Thunfisch-Paprika-Sahne Sauce

300g Bandnudeln
3 Paprika
1 Becher Sahne
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)
etwas Öl
Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Gemüsebrühepulver
geriebener Parmesan


Bandnudeln nach Packungsansweisung gar kochen. Zwiebel, Knoblauch und Paprika sehr klein schneiden. Thunfisch abtropfen lassen und etwas zerteilen. Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl glasig dünsten. Thunfisch dazugeben.

Mit Sahne ablöschen. Paprikawürfel dazugeben und ca. 3 Minuten bei kleiner Hitze gar ziehen lassen. Mit Gemüsebrühepulver, Paprikapulver, Pfeffer und Salz abschmecken. 

Nudeln dazu geben und mit Parmesan bestreut servieren.