Kartoffeln mexikanische Art


400 g Hähnchen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 g Tomatenmark
500 g Kartoffeln
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
350 ml Gemüsebrühe
Pfeffer
Paprikapulver

Kartoffeln schälen und klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls klein würfeln.
Fleisch in Streifen schneiden und im heissen Öl anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und mitbraten. Tomatenmark dazugeben und mitbraten. Kartoffeln in die Pfanne geben mit Gemüsebrühe abloschen und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln. 

Dann Mais und Bohnen dazugeben und kurz erwärmen. Mit Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Servieren.

Hähnchen-Kartoffel-Topf

400 g Hähnchen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500 g Kartoffeln
150 g Karotten
200 g Schmelzkäse
Wasser
Öl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Chili
Thymian

Knoblauch, Zwiebel, Karotten und Kartoffeln klein würfeln. Fleisch in Öl anbraten (nicht durchbraten) und beiseite stellen. 

 
Knoblauch, Zwiebel, Karotten und Kartoffeln ebenfalls kurz anbraten. 

Fleisch wieder dazugeben. Mit Wasser aufgiessen (alles sollte bedeckt sein). 25 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Schmelzkäse dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

Erbsen-Tomaten Auflauf

300 g Pasta
1 Dose Tomaten
ein paar Oliven
4 Tomaten
200 g Erbsen (TK)
200 ml sauere Sahne
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
etwas Wasser
geriebener Käse
2 Hähnchenschnitzel
Salz
Pfeffer
Öl

Pasta nach Packunsanweisung gar kochen. Zwiebeln, Knoblauch, Oliven, Tomaten, Hähnchen kleinschneiden. Hähnchen in etwas Öl anbraten. Beiseite stellen. Zwiebeln und Knoblauch in Öl anbraten. Tomaten und Oliven dazu geben und kurz mitbraten. Mit den Tomaten aus der Dose aufgießen, Saure Sahne  und Erbsen dazugeben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei Bedarf mit Wasser aufgießen. Ca 10 Minuten köcheln lassen. 

Hähnchen dazu geben und mit den Nudeln vermischen. In eine Auflaufform geben und mit geriebenem Käse bestreuen und 15 Minuten bei 200 Grad überbacken.

 

Zitronenhähnchen

2 Hähnchenschenkel
2 Zwiebeln
2 Zitronen (Bio, ansonsten die Schale unbedingt entfernen)
150 ml Weißwein
Knoblauchöl
Salz
Pfeffer
Thymian (ca. 4 EL)
Baguette

Hähnchenschenkel teilen (muss nicht sein, ist aber fürs marinieren einfacher) und mit Salz und Pfeffer würzen. Backofen bei 200 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze).
Zwiebeln und Zitrone klein schneiden und in eine große Schüssel geben. Mit Weißwein und ca. 5 EL Knoblauchöl mischen. Mit Thymian würzen. 


Hähnchenteile dazugeben und vermischen. Mischung in eine Auflaufform geben. 45 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze garen. Ca 10 Minuten bei Umluft braun werden lassen. Servieren.

Dazu passt Baguette und Gemüse (Karotten?)


Tipp: Die Marinade ist so lecker, ich möchte so lange es warm ist Hähnchen- oder Putenbrust damit über Nacht marinieren und auf den Grill werfen.

Hähnchen-Reis-Pfanne

250 g Hähnchenfilet
300 g Möhren
3 Stauden eines Staudenselleries
5 Champignons
1 Zwiebel
100 g Langkornreis
400 ml Gemüsebrühe
Öl
Pfeffer
Salz
Paprikapulver
Schwarzkümmel


Hähnchenfilet klein schneiden und die Stücke mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Schwarzkümmel würzen. 300 g Möhren, Staudensellerie, Champignons putzen und klein schneiden. Zwiebel würfeln.

Hähnchenfilet in etwas Öl von beiden Seiten kurz anbraten (muss nicht durchgebraten sein!) und danach in einem Teller beiseite stellen. 


Das Gemüse und den Reis in etwas Öl kurz andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver abschmecken und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Die Fleischstücke auf die Gemüse-Reis Mischung geben. Hitze runterdrehen und ca. 20-25 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Achtung immer wieder umrühren.

 

Pasta mit Hähnchen in Tomaten Rotweinsauce

3 Hähnchenbrustfilets
250g Kirschtomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
300g Pasta
100ml Rotwein
250ml passierte Tomaten
4EL Schwarze Oliven
Salz
Pfeffer
Rosmarin
Öl
Alufolie

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen und warm stellen.
Fleisch waschen und trocken tupfen. Tomaten waschen, halbieren. Zwiebel und Knoblauch in Würfel schneiden. Oliven ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Fleisch in etwas Öl von beiden Seiten durchbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und in Alufolie packen und warm stellen.

Zwiebel und Knoblauch in Öl anbraten. Tomaten dazu und etwas mitbraten. Mit Wein und den passierten Tomaten ablöschen. Oliven dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken und ca. 8 Minuten bei kleiner Hitze einköcheln lassen.

Fleisch aus der Alufolie holen und in Stücke schneiden. Pasta, Fleisch und Sauce auf einem Teller anrichten.

 

Hähnchenbrust mit Weinbrand

2 Hähnchenbrust
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 l Gemüsebrühe
Pfeffer
etwas Sahne
Mehl oder Saucenbinder
4 EL Weinbrand


Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen lassen. Hähnchenbrust dazugeben und ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze aber mit geschlossenem Deckel garen lassen bis es durch ist. 

Hähnchenbrust aus der Gemüsebrühe nehmen, warm stellen. 

Weinbrand und Pfeffer in die Gemüsebrühe geben. Aufkochen. Mit Mehl oder Saucenbinder abbinden und nochmal 5-10 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce die Konsistenz hat, die ihr haben wollt.
Hähnchenbrust aufschneiden und zusammen mit Bandnudeln und der Sauce servieren.

 

Honig-Sherry-Putenbraten aus dem Bratschlauch

750 g Putenbrust
1/2 Stange Lauch
1 große Karotte
2 Zwiebeln
2 Paprika
50 ml Sherry
1 TL Honig
Salz
Pfeffer

Gemüse klein schneiden. Putenbrust trocken tupfen, salzen, pfeffern wie eine Roulade zusammenrollen und mit Bindfaden festbinden. Sherry und Honig mischen und den Braten damit einpinseln. Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Und jetzt kommt der Bratschlauch zum Einsatz. Bratschlauch ca. 20-30 cm größer als die Füllung die rein soll abschneiden. Eine Seite des Schlauch zubinden. Braten und Gemüse reingeben. Etwas Luft dazu pusten. Die übrig gebliebene Sherry Honig Mischung dazugeben (wenn nix übrig ist, unbedingt Wasser dazu geben!). Andere Seite auch zubinden und oben ein Loch reinschneiden.
Bratschlauch auf ein kaltes Blech geben und in den Ofen schieben. Achtung der Bratschlauch darf auf keinen Fall die Wände oder die Decke des Backofen berühren.

60 Minuten im Backofen lassen, dann rausholen und den Schlauch aufschneiden und nochmal 20 Minuten mit dem Schlauch in den Backofen geben, damit der Braten etwas braun wird. Nach den 20 Minuten den Braten und Gemüse aus dem Schlauch entfernen und warm stellen.

Mit dem Saft aus dem Bratenschlauch habe ich eine Sauce gemacht. Saft in einen Topf geben. Aufkochen, etwas Mehl (oder Saucenbinder) zum Binden dazu geben. Salz, Pfeffer und Rotwein. Ca. 5 Minuten köcheln lassen bis die Sauce so dick ist, wie ihr sie haben wollt. Dazu gab es dann Knödel.

Braten aufschneiden und servieren.

 

Pasta mit Hähnchen und Tomate

250 g Penne
200 ml passierte Tomaten 
2 EL Tomatenmark 
2 Handvoll frische Basilikumblätter 
300 g Hähnchenbrust
ital. Gewürzmischung
200 g Parmesan 
2 Knoblauchzehen 
Olivenöl 
Salz
Pfeffer 
50 g Kürbiskerne
2 TL Joghurt

Die Pasta laut Packungsangabe kochen. 
Hähnchenfleisch kleinschneiden, Knoblauch hacken. Beids mit 2 TL der italienischen Würzmischung in etwas Olivenöl anbraten bis das Fleisch gar ist. Beiseite stellen.

Zu dem übrig gebliebenen Öl die passierten Tomaten und das Tomatenmark geben und etwas einköcheln lassen. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nudeln und etwas Pastwasser in die Sauce geben. Joghurt, Hähnchen, Basilikum und Kürbiskerne und eine Handvoll Parmesan dazugeben und vermischen.

Auf einem Teller anrichten und mit Parmesan bestreut servieren.

 

Kräuter-Hähnchenbrust mit Balsamicoessig

2-3 Hähnchenbrustfilets
Salz
Pfeffer
Öl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
7 EL Balsamicoessig
1 Dose gehackte Tomaten
Basilikum (bei mir frisch vom Balkon, etwa 10 Blätter)
Thymian (auch frisch, 6 Zweige)
Oregano (getrocknet, ca. 1 TL)

Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden. Hähnchenbrustfilet trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In Olivenöl anbraten.

Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und mitbraten. Mit den Tomaten und dem Balsamicoessig ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen bis das Fleisch gar ist. 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuter dazugeben und verrühren. Dazu gab es Reis und Salat.