Rahmblättle


1 kg Kartoffeln
1 kleiner Ring Fleischwurst
2x BOUILLON Gemüse
Wasser
1 Becher Sahne
1 Lorbeerblatt
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Essig
2-3 TL Stärke
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. In einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Achtung nicht zuviel Wasser, die Kartoffeln sollten gerade so bedeckt sein.
Lorbeerblatt und BOUILLON hinzugeben und Kartoffeln auf den Herd stellen und ca. 8-10 Minuten köcheln lassen.

Während die Kartoffeln auf dem Herd stehen die Fleischwurst klein schneiden. Danach Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls klein schneiden. Dann in etwas Öl in einer Pfanne andünsten.
Nach der Kochzeit der Kartoffeln Zwiebeln. Knoblauch und Sahne dazugeben. Stärke mit etwas kaltem (!!) Wasser mischen, es sollte eine dickflüssige Paste enstehen. Diese Paste in die Suppe geben und gut verrühren. Mit Muskatnuss, Essig, Pfeffer und Salz abschmecken und solange köcheln lassen, bis die Suppe schön dickflüssig geworden ist.
Fleischwurst dazu geben und servieren.

Kohl-Möhren-Kartoffel Eintopf

1/2 Weißkohl
5 große Möhren
500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Wasser
2x BOUILLON Rind
Öl
Tomatenmark

Zum Würzen:
Ingwer-Chili-Paste
Pfeffer
Sojasauce
Schwarzkümmel
2 Lorbeerblätter

Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Weißkohl ebenfalls klein schneiden.
Alles in einem großen Topf in Öl anbraten damit Röstaromen entstehen. Wenn der Topf zu klein ist nacheinander anbraten und zur Seite stellen.
Am Ende auf jedenfall alles in den Topf und Tomatenmark dazu geben, vermischen und noch etwas weiter braten.
Mit Wasser aufgießen und die zwei Bouillon PUR und Lorbeerblätter hinzugeben. Aufkochen lassen. Ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Würzen nach Wunsch. Bei uns Pfeffer, Sojasauce, Ingwer-Chili-Paste, Schwarzkümmel.

Lorbeerblätter entfernen und servieren.

Die Menge ist ausreichend für 4 Personen oder zwei Personen die am nächsten Tag die Reste aufwärmen. 🙂

Kartoffel-Lachs-Gratin


600 g Kartoffeln
250 g Lachsfilet
200 ml Sahne
200 ml Milch
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
1 TL Muskat gerieben
1 TL Paprika edelsüß
2 TL Thymian
Olivenöl
1 Bio Zitrone

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Kartoffeln in sehr dünne Scheiben schneiden und in eine Auflaufform geben.

Knoblauch klein schneiden. Mit Milch und Sahne vermischen. Diese Mischung mit Salz (mindestens 1 TL), Pfeffer, Muskat, Paprika edelsüß und Thymianzweige abschmecken.

Alles über die Kartoffeln gießen und im Backofen 45 Minuten garen lassen.

Währenddessen den Lachs säubern und trockentupfen und in große Stücke schneiden.

Nach 45 Minuten auf die Kartoffeln legen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und ebenfalls darüber verteilen.

Weitere 20 Minuten im Ofen lassen.

Rosenkohl-Kartoffel-Hack-Auflauf


400g Kartoffeln
500 g Rosenkohl
1 Zwiebel
300g gemischtes Hackfleisch
Pfeffer
Salz
Kräuter
Paprikapilver
250ml Sahne
1 Päckchen geriebener Käse

(für das nächste Mal kochen bitte noch folgendes kaufen:
Schmelzkäse
200 ml Milch)

Rezept von hier. Wirklich toller Blog. Tolle Rezept, sehr sympathische Person. Dennoch würde ich das Rezept das nächste Mal  etwas verändern. Die Änderungen stehen schon unten mit dabei.

Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Kartoffeln schälen, waschen und in gleich große Stücke schneiden. Die äußeren Blätter vom Rosenkohl entfernen, den Strunk abschneiden und halbieren bzw. vierteln. Je nach Größe.

Rosenkohl und Kartoffeln mit Salz  etwa 10 Minuten leicht (!) sprudelnd kochen lassen. 
In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. 
Rosenkohl und Kartoffeln in eine Auflaufform geben.

Zusammen mit dem Hackfleisch in einer Pfanne anbraten. Mit Pfeffer, Kräuter und Paprikapulver abschmecken. Mit Sahne (und fürs nächste Mal Schmelzkäse und Milch) ablöschen, aufkochen lassen und etwas Käse darin schmelzen lassen.
Über die Kartoffeln und den Rosenkohl geben udn vermischen. Restlichen Käse drüber streuen.

Dann auf mittlerer Schiene etwa 20 – 25 Minuten überbacken, bis der Käse goldbraun ist.

Bratkartoffeln (aus rohen Kartoffeln)


5 Kartoffeln
Öl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Die Kartoffeln schälen, in gleich große Stücke schneiden und unbedingt in kaltes Wasser legen, damit die Stärke austreten kann. Das ist wichtig, denn nur so werden die Bratkartoffeln knusprig.

Öl in eine Pfanne geben und auf der höchsten Stufe erhitzen, die Kartoffel durch ein Sieb abgießen und in die heiße Pfanne geben, Temperatur etwas runter drehen und die Pfanne mit einem Deckel verschließen. 

Nach etwa fünf Minuten die Kartoffeln das erste Mal wenden und dann immer wieder alle 5 Minuten wenden. Immer nach dem Wenden direkt den Deckel wieder drauf.

Etwa 35 Minuten braten.  Die fertigen Bratkartoffeln nach Geschmack salzen, pfeffern und etwas mit Paprikapulver bestreuen.

Dazu gabs bei uns Lachs und Bohnen.

Kartoffeln mit Ziegenkäse


4 große Kartoffeln (festkochend)
1 Becher saure Sahne
100g Ziegenfrischkäse
Salz
Pfeffer
Kräuter nach Belieben
3-4 EL geriebener Käse
2 EL Olivenöl 

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Auflaufformen mit etwas Olivenöl auspinseln.

Kartoffeln schälen, halbieren und in grobe Stücke schneiden und in der Auflaufform verteilen.

Saure Sahne mit dem Ziegenfrischkäse vermischen und mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Belieben abschmecken.

Sauce  nun über den Kartoffeln verteilen und mit dem Käse bestreuen.

Im Backofen etwa 30-35 min garen lassen. Wenn es zu braun wird, mit Alufolie abdecken.

vegetarische Chili Cheese Fries Variante


Pommes
Erbsen
passierte Tomaten
Zwiebel
Knoblauch
Salz
Pfeffer
Chili
Käse

Chili Cheese Fries gehen natürlich etwas anders, aber bei mir mussten einige Reste weg. Also gab es folgendes:
Pommes nach Packungsanweisung im Backofen garen.
Zwiebel, Knoblauch klein haken und kurz anbraten. Mit dern passierten Tomaten ablöschen. Erbsen dazu geben und ca, 10 Minuten einköcheln lassen. Schön scharf abschmecken mit Pfeffer und Chili, etwas Salt dazugeben.
Pommes in eine Auflaufform geben. Das „Chili“ darüber und mit Käse garnieren. Ca. 10 Minuten in Backofen überbacken.

Hähnchen-Kartoffel-Topf

400 g Hähnchen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500 g Kartoffeln
150 g Karotten
200 g Schmelzkäse
Wasser
Öl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Chili
Thymian

Knoblauch, Zwiebel, Karotten und Kartoffeln klein würfeln. Fleisch in Öl anbraten (nicht durchbraten) und beiseite stellen. 

 
Knoblauch, Zwiebel, Karotten und Kartoffeln ebenfalls kurz anbraten. 

Fleisch wieder dazugeben. Mit Wasser aufgiessen (alles sollte bedeckt sein). 25 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Schmelzkäse dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

Hackpfanne mit Oliven und Kartoffeln

300 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 El Olivenöl
250 g gemischtes Hackfleisch
Salz
Pfeffer
50 g getrocknete Tomaten
50 g grüne Oliven ohne Stein
Basilikum

Kartoffeln waschen, schälen und roh in sehr feine Scheiben schneiden. Zwiebeln klein schneiden. Knoblauch schälen und pressen. Getrocknete Tomaten und Oliven ebenfalls klein schneiden.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin bei mittlerer ­Hitze min. 7 Min. braten. Die Zwiebeln in die Pfanne geben und weitere 2 Min. braten. ­Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Hackfleisch salzen und pfeffern, mit dem Knoblauch mischen.  In die Pfanne geben und anbraten. Kartoffeln dazugeben und etwas weiter braten. Mit Paprikapulver abschmecken.

Getrocknete Tomaten und Oliven in die Pfanne geben und kurz erhitzen. ­Salzen, pfeffern und Basilikum dazugeben und servieren.


Gefüllte Champignonköpfe mit Ofenkartoffeln

Pro Person 3-4 große Champignons
75 g gekochter Schinken
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Salz und Pfeffer
1 Prise Chilipulver
1 EL Öl
1 Mozzarella
100 ml Wasser
2 TL Creme, light mit Kräutern oder Frischkäse light Kartoffeln nach Bedarf

Die Champignons säubern und den Stiel herausdrehen. Schinken klein würfeln.1 Zwiebel, die Knoblauchzehe und die Champignonstiele klein hacken.

In Öl scharf anbraten, mit Pfeffer, Chilipulver und wenig Salz würzen. Schinkenwürfel dazugeben und leicht mitbraten, abschmecken.

Von dieser Masse jeweils ca. 2 Teelöffel in die Champignonköpfe füllen.

Auf jeden Champignon eine dünne Scheibe Mozzarella legen, der sorgt auch für die nötige Bindung.

Den Bratsatz in der Pfanne mit 100 ml Wasser ablöschen und die Crème leicht (15 % Fett, Kräuter) einrühren.

Die Champignons mit der Füllung nach oben in die Sauce legen und zugedeckt leicht köcheln lassen! Die Champignon und die Flüssigkeit sollen cremig bleiben. Ist der Mozzarella zerlaufen, sind die Champignons fertig.

Kleine Kartoffeln als Pellkartoffeln ca. 10 Minuten köcheln. Mit kaltem Wasser abschrecken und längs halbieren. Auf ein Backblech geben und mit etwas Öl einpinseln oder sprühen. Salzen, pfeffern, und Gewürze nach belieben, großzügig darüber streuen. Ca. 15 Minuten im Ofen backen, überprüfen, ob die Kartoffeln gar sind.

Mit den Champignons servieren.