Eintopf kanarischer Art


1 Paprika
200 g Chorizo
1 Möhre
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/2 Knollensellerie
2 Tomaten
80 g rote Linsen
1 Dose Kichererbsen
1 Dose weiße Bohnen
500 ml passierte Tomaten
1 Lorbeerblatt
600-800 ml Wasser
50 g Tomatenmark
Pfeffer
Salz
Oregano
Zucker
Paprikapulver
Schwarzkümmel
Öl

Paprika und Tomaten klein schneiden. Möhren, Knoblauch, Zwiebel und Sellerie schälen und klein schneiden. Chorizo in Streifen schneiden (evtl. halbieren)

Bohnen und Kichererbsen abgießen. Linsen in Wasser auswaschen.

Zwiebel, Knoblauch, Möhren, Sellerie in etwas Öl andünsten, aus der Pfanne nehmen und bei Seite stellen.
Chorizo in die Pfanne geben und scharf anbraten, es kommt richtig viel Fett raus. Wenn die Chorizo braun ist Paprika dazu geben und mitbraten.

gedünstetes Gemüse welches man bei Seite gestellt hat wieder dazu geben und Tomatenmark dazu geben und mitbraten lassen.

Mit den passierte Tomaten und Wasser ablöschen. Zucker, Paprikapulver und das Lorbeerblatt dazu geben und die Linsen hinzufügen.
Alles einmal aufkochen lassen und ca. 20 Minuten bei leicht geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Nun die Kichererbsen und weißen Bohnen in den Topf geben, nochmal aufkochen lassen und abschmecken. Wir haben Pfeffer, Oregano und Salz genommen.

Die Hitze ausstellen und noch 10 Minuten ziehen lassen. Der Schwarzkümmel kam auf dem Deckel drauf einfach um das Ganze etwas magenfreundlich zu machen 🙂

Kohl-Möhren-Kartoffel Eintopf

1/2 Weißkohl
5 große Möhren
500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Wasser
2x KNORR BOUILLON PUR Rind
Öl
Tomatenmark

Zum Würzen:
Ingwer-Chili-Paste
Pfeffer
Sojasauce
Schwarzkümmel
2 Lorbeerblätter

Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Weißkohl ebenfalls klein schneiden.
Alles in einem großen Topf in Öl anbraten damit Röstaromen entstehen. Wenn der Topf zu klein ist nacheinander anbraten und zur Seite stellen.
Am Ende auf jedenfall alles in den Topf und Tomatenmark dazu geben, vermischen und noch etwas weiter braten.
Mit Wasser aufgießen und die zwei Bouillon PUR und Lorbeerblätter hinzugeben. Aufkochen lassen. Ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Würzen nach Wunsch. Bei uns Pfeffer, Sojasauce, Ingwer-Chili-Paste, Schwarzkümmel.

Lorbeerblätter entfernen und servieren.

Die Menge ist ausreichend für 4 Personen oder zwei Personen die am nächsten Tag die Reste aufwärmen. 🙂

Gulasch (ohne anbraten)

500 gr Rindfleisch klein geschnitten
200 g Karotten
300 g Champignons
300 g Paprika
1 Zwiebel
4 EL Tomatenmark
0,4 Liter Wein, rot
2x KNORR BOUILLON PUR RIND
Wasser nach Bedarf
Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer bei Bedarf
2 Lorbeerblätter
Öl

Zwiebel, Champignons, Karotten, Paprika klein schneiden. Rindfleisch mit Küchenpapier trocken tupfen.
Öl in einen Topf geben und die Pilze anbraten. Nach dem anbraten aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Dann die Zwiebeln dazu, etwas Vorsprung geben, dann Karotten, Paprika dazu geben. Irgendwann die Pilze wieder dazu und mitbraten. Tomatenmark dazu, vermischen, kurz weiter braten lassen. Rotwein dazu. Bouillon dazu. Mit Wasser so weit aufgießen, dass alles schwimmt.
Mit Cayennepfeffer und den Lorbeerblättern würzen, aufkochen lassen. Wenn es kocht, das Fleisch dazu geben, sollte das Fleisch nicht mit Flüssigkeit bedeckt sein nochmal mit Wasser auffüllen und nochmal aufkochen lassen. Dann Hitze zurückdrehen und mindestens 2 h köcheln lassen. Geringe Hitze reicht. Immer wieder rühren.

Reispfanne süß sauer


125 g Reis (bei mir war es ein Beutel Kochbeutelreis)
etwas Ingwer
2 große Möhren
1 dünne Stange Lauch
1/2 Zwiebel (bei mir war es eine rote Zwiebel)
1 Dose Ananasstücke
1 Paprika
1 Hähnchenbrust
Sojasauce
ca. 100-150 ml Hühnerbrühe (bei mir bestehend aus dem Kochwasser des Reis und diesen Bouillon von Knorr)
Pfeffer
Chili

Zwiebel, Lauch, Möhren, Paprika, Ingwer putzen, ggfls. schälen und klein schneiden. Hähnchenbrust ebenfalls in dünne, kleine Scheiben schneiden.

Reis nach Packungsanweisung gar kochen.

Hähnchen in Öl etwas anbraten. Das Hähnchen muss nicht braun werden, einfach gar. Aus der Pfanne raus und erstmal zur Seite stellen. Jetzt das ganze Gemüse (also Zwiebel, Lauch, Möhren, Paprika, Ingwer) anbraten. Dann das Hähnchen wieder dazugeben und kurz noch mitbraten. Würzen mit Sojasauce, Chili und Pfeffer. 
Mit der Hühnerbrühe ablöschen. Ananasstücke und Reis dazugeben. Vermischen und nochmal abschmecken.

Pasta mit Erbsen, Möhren, Mais und Speck


200 g Pasta
3 Handvoll TK Gemüse (Erbsen, Möhren, Mais)
1 Päckchen Speck
Schmelzkäse
1 Becher Sahne
Gewürze nach Wahl

Pasta mit dem TK-Gemüse nach Packungsanweisung abkochen. Speck in etwas Öl anbraten. Mit der Sahne ablöschen und würzen.
Nudeln und Gemüse dazu geben und bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Sauce die Konsistenz hat, die man selbst gut findet.

Pasta mit Gemüse Schinken Sauce


300 g Penne (oder andere kurze Nudeln)
Öl
1 Zwiebel
1 TL Knoblauchgrundstock
300 g gekochter Schinken
300 g TK Gemüse (Erbsen und Möhren)
3 EL Tomatenmark
200 ml Cremefine
Kräuter
Salz
Pfeffer
ein Rest Frischkäse

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen. TK Gemüse in der Mikrowelle etwas antauen lassen.
Zwiebeln und Schinken klein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. Den Knoblauch und das TK Gemüse dazu dazu geben und ca. 5 Minuten bei geringer Hitze mit dünsten lassen.
Frischkäse und Tomatenmark dazugeben und verrühren. Mit Sahne ablöschen. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken. Sobald die Nudeln gar sind in die Pfanne geben und alles gut vermischen. Sollte es etwas trocken sein, etwas Nudelwasser dazugeben.