Minestrone


2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
200g Staudensellerie
Olivenöl
2 TL Tomatenmark
1 TL Zucker
1 Dose gehackte Tomaten
1 TL Oregano
Salz
Pfeffer
80g Reis
1 Dose weiße Bohnen
150 g Kirschtomaten
wenn gewpnscht etwas Parmesan gerieben

Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln. Staudensellerie putzen und in dünne Scheiben schneiden. Alles in etwas Öl anbraten. Tomatenmark, Zucker zugeben und kurz mitanbraten. Gehackte Tomaten, 500ml Wasser zugeben. Mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen und ca. 15 Minuten garen.

Reis nach Packungsanweisung garen. Abgiessen. Bohnen mit Wasser abspülen. Tomaten klein schneiden. Reis und Bohnen und Tomaten dazugeben und nochmal ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nochmal abschmecken und falls gewollt mit Parmesan bestreut servieren.

Tomatensuppe und Käse-Zupfbrötchen

1 kg Tomaten
750 ml Gemüsebrühe
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
Öl
Rosmarin
Thymian
Salz
Pfeffer
frischer Basilikum

3 Brötchen
150 g Höhlenkäse

Rezept von hier
Brötchen aufschneiden und mit Käse bestücken.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Tomaten waschen und vierteln. Zwiebeln und Knoblauch häuten und klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in etwas Öl anbraten. Tomaten dazugeben ebenfalls andünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Rosmarin und Thymian dazugeben, aufkochen und 20 min bei geschlossenem Deckel und geringer Hitze köcheln lassen.

Währenddessen die Zupfbrötchen in den Backofen geben und ca. 10 Minuten bei 180 Grad überbacken.


Nach den 20 min durch ein Sieb schütten, die Reste mit einem Löffel durch den Sieb streichen und die Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Am Ende mit Basilikum garniert servieren.


Bohnen-Karotten Suppe

500 g Bohnen
3 Karotten
500 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Chili
Öl


Karotten und Bohnen putzen und klein schneiden. In etwas Öl kurz andünsten, Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. Mit Salz, Pfeffer, Chili abschmecken. Servieren.

Feierabend Gemüsesuppe

1 Stange Lauch
2 Karotten
Gemüsebrühe
100 g kleine Nudeln
4 Wienerle
Sojasauce
Senf
Pfeffer

Rezept aus einem ganz wunderbaren Kochbuch für Kinder von der WDR Maus.. 🙂   Einfach und sau lecker.

Lauch und Karotten klein schneiden. Wasser aufsetzen und aufkochen lassen und Gemüsebrühe darin auflösen. Gemüse und Nudeln in die kochende Gemüsebrühe geben und ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Wienerle klein schneiden. Suppe mit Senf, Sojasauce und Pfeffer abschmecken. Herdplatte ausschalten, Wienerle dazugeben und 5 Minuten in der Suppe ziehen lassen.


Resteverwertung mit Suppe

1 Paprika
1 Stange Lauch
5 Kartoffeln
5 Möhren
1 Zwiebel
ein paar Wienerle
Gemüsebrühe
Saure Sahne
Gewürze nach Wahl


Gemüse klein schneiden und in Öl etwas anbraten.

Mit Gemüsebrühe ablöschen, so dass das Gemüse mit der Brühe bedeckt ist. Ca. 30 Minuten köcheln lassen. Herdplatte abschalten. 

Mit dem Pürierstab pürieren. Mit Gewürzen nach Wahl abschmecken. Wienerle dazu geben und zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Restwärme der Platte reicht dafür aus.


Hokkaido-Kürbis Suppe

1 Hokkaido-Kürbis
1 Zucchini
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 EL Schmelzkäse
1 Becher Sahne
1 Liter Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Paprikapulver (scharf und süß)


Hokkaido-Kürbis halbieren, entkernen und grob klein schneiden.

Zucchini, Zwiebel und Knoblauch ebenfalls grob zerkleinern. Alles in einen Topf geben und mit etwas Öl anbraten.

Mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15-30 Minuten mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver abschmecken. Schmelzkäse dazugeben.

Gemüse mit dem Pürierstab pürieren. Sahne dazugeben und nochmal umrühren. 

Servieren


Möhrensuppe



1 Stange Lauch
etwas Knollensellerie
500 g Möhren
4 Kartoffeln
etwas Öl
750 ml Gemüsebrühe
200 g Saure Sahne
Salz
Pfeffer
Thymian


Lauch, Knollensellerie, Möhren und Kartoffeln klein schneiden.
Lauch und Knollensellerie mit etwas Öl andünsten. Möhren und Kartoffeln dazu geben und mitdünsten.



Mit der Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen. Zugedeckt bei geringer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.



Eine Suppenkelle voll mit Gemüse rausholen und beiseite stellen. 



Restliche Suppe pürieren, Sahne dazu geben und abschmecken.



Gemüse wieder dazugeben, auf Teller anrichten und Petersilie bestreuen.


Erbsensuppe mit süßem Senf

250 g Erbsen (getrocknet)
1 Bund Suppengrün
2 große Kartoffel(n), mehlig kochend
1 Zwiebel
150 g Schinken gewürfelt
4 Wiener
1 Liter Wasser
Gemüsebrühepulver1 EL süßer Senf
2 EL Essig
1 TL Majoran und Petersilie
Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl

Erbsen 12 Stunden lang in Wasser (ohne Salz!) einweichen oder Schälerbsen kaufen (die müssen nämlich nicht einweichen 😉 )

Suppengrün putzen, und die Sellerieknolle und die Möhren möglichst fein hacken.
Den Lauch in Ringe schneiden. Petersilie klein hacken. 
Zwiebel in Würfel schneiden.

In einem großen Topf den Schinken und die Zwiebeln mit Öl andünsten. 

Dann das Gemüse hinzugeben, kurz mitschmoren, danach die Erbsen hinzugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. 

Anschließend mit 1 l Wasser aufgießen. 

Wenn die Suppe kocht, Deckel drauf und Herd kleiner stellen, so dass es vor sich hin köcheln kann, ohne anzubrennen. Die Kochzeit beträgt ca. 1,5 Stunden, je nachdem, wie bissfest man es mag. Wichtig ist, dass man ab und zu umrührt und dass man die Erbsen probiert. Entweder sie zerfallen von ganz allein, oder man lässt sie so weich kochen, dass man mit dem Pürierstab gut pürieren kann.
Die Kartoffeln sollten ca. 20 Minuten vor Ende der angepeilten Kochzeit zugegeben werden. D.h. rechtzeitig die Kartoffeln schälen und würfeln. 

Ca. 10 Minuten vor Ende der Kochzeit: Petersilie, Majoran, Senf, Essig, Salz, Gemüsebrühepulver und Pfeffer zugeben.

Wenn die Kochzeit zu Ende ist die Suppe pürieren (falls die Erbsen nicht eh schon zerfallen sind) und dann die Würste dazu geben und noch ca. 5-10 Minuten in der Suppe ziehen lassen.

Kartoffelsuppe mit Thymian und Käse

750 g Kartoffeln
200 g Möhren
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
4 EL Schmelzkäse
Bisschen sahne zum Verfeinern
Wienerle
ca. 1 l Gemüsebrühe
Thymian
Pfeffer
Salz
Scharfer Paprika

Kartoffeln und Möhren schälen und in Würfel schneiden.
Zwiebeln im Öl glasig dünsten, reichlich Thymian zugeben und mit andünsten.

Dann Möhren und Kartoffeln und Knoblauch zugeben und kurz mit anschwitzen. Brühe zugießen, bis alles fast bedeckt ist. Auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Zutaten gar sind. (Ca 15 Minuten)
 
Mit dem Pürierstab pürieren bis die Konsistenz so ist, wie man es am Liebsten mag. (Bei mir müssen immer noch ein paar Stückchen drin bleiben 🙂 )  

Schmelzkäse und Sahne zugeben und einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen. Herd ausschalten.
Würstchen mit hinein geben und ca. 5-10 Minuten erhitzen lassen.