Eintopf kanarischer Art


1 Paprika
200 g Chorizo
1 Möhre
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/2 Knollensellerie
2 Tomaten
80 g rote Linsen
1 Dose Kichererbsen
1 Dose weiße Bohnen
500 ml passierte Tomaten
1 Lorbeerblatt
600-800 ml Wasser
50 g Tomatenmark
Pfeffer
Salz
Oregano
Zucker
Paprikapulver
Schwarzkümmel
Öl

Paprika und Tomaten klein schneiden. Möhren, Knoblauch, Zwiebel und Sellerie schälen und klein schneiden. Chorizo in Streifen schneiden (evtl. halbieren)

Bohnen und Kichererbsen abgießen. Linsen in Wasser auswaschen.

Zwiebel, Knoblauch, Möhren, Sellerie in etwas Öl andünsten, aus der Pfanne nehmen und bei Seite stellen.
Chorizo in die Pfanne geben und scharf anbraten, es kommt richtig viel Fett raus. Wenn die Chorizo braun ist Paprika dazu geben und mitbraten.

gedünstetes Gemüse welches man bei Seite gestellt hat wieder dazu geben und Tomatenmark dazu geben und mitbraten lassen.

Mit den passierte Tomaten und Wasser ablöschen. Zucker, Paprikapulver und das Lorbeerblatt dazu geben und die Linsen hinzufügen.
Alles einmal aufkochen lassen und ca. 20 Minuten bei leicht geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Nun die Kichererbsen und weißen Bohnen in den Topf geben, nochmal aufkochen lassen und abschmecken. Wir haben Pfeffer, Oregano und Salz genommen.

Die Hitze ausstellen und noch 10 Minuten ziehen lassen. Der Schwarzkümmel kam auf dem Deckel drauf einfach um das Ganze etwas magenfreundlich zu machen 🙂

Nudeln mit Frischkäse-Tomaten-Sauce


250 g Nudeln
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
150 g getrocknete Tomaten in Öl
1 EL Olivenöl
135 g Frischkäse mit Tomate und/oder Paprika
180 ml Milch
1 1/2 EL Tomatenmark
1 EL Oregano
Salz & Pfeffer
ein paar Basilikumblätter zum Dekorieren.

Nudeln nach Packungsanweisung abkochen.
Knoblauch und Zwiebel schälen und klein schneiden. Getrocknete Tomaten ebenfalls klein schneiden. Knoblauch, Zwiebel und Tomatenwürfel in etwas Öl anbraten. Frischkäse und Milch dazu geben und schmelzen lassen. Tomatenmark und Oregano dazu geben und etwas einköcheln lassen bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann die Nudeln dazugeben und verrühren. Servieren (gerne ein paar Basilikumblätter als Deko drau flegen)

Pasta mit Garnelen und Tomaten


250 g Pasta
300 g Tomaten
300 g Garnelen (aus dem Kühlregal, Schwänze musste entfernt werden)
1/2 Zwiebel
Öl
Thymian
Salz
Pfeffer
Chiliflocken
Knoblauchgrundstock

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen.
Tomaten klein schneiden. Garnelen mit Küchenpapier trocken tupfen. Zwiebel klein schneiden.
Garnelen in etwas Öl anbraten. Knoblauchgrundstock dazu geben und Thymnian und noch etwas mit braten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Zwiebel in etwas Öl anschwitzen. Tomaten dazu geben und mitgaren lassen. Nach ein paar Minuten die Garnelen dazu geben und nochmal würzen z.B. nochmal mit Knoblaichgrundstock, Thymian, Chilipulver und Salz.
Pasta dazugeben und verrühren. Lecker!

Pasta mit Pilz-Sherry-Sauce und getrockneten Tomaten

250 g Pasta
1 Zwiebel
1 TL Knoblauchgrundstock
200 g Pilze
1 Becher saure Sahne
50 ml Sherry
100 – 150 ml Hühnerbrühe
100 g getrocknete Tomaten aus dem Glas
Muskat
Salz
Pfeffer

Past anach Packungsanweisung gar kochen.

Zwiebeln, Tomaten und Pilze klein schneiden. Zwiebeln und Pilze anbraten und Knoblauchgrundstock hinzugeben. Mit Sherry, saurer Sahne und Hühnerbrühe ablöschen. Einköcheln lassen bis es die gewünschte Konsistenz hat. Tomaten dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Am Ende mit der Pasta mischen und servieren.

Mangold-Tomaten-Hackpfanne mit Feta

300 g Hackfleisch
etwa 200 g Mangold
3 Tomaten
1 Pck. Feta-Käse
100 ml Brühe
100 ml Rotwein
1 Zwiebel
Olivenöl
Kräuter
Salz 
Pfeffer
Tomatenmark
Knoblauch

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. 
Vom Mangold die  Blätter von den Stielen entfernen. Die Stiele und Blätter werden zwar beide klein gehackt. Jedoch werden wir später die Stiele (da sie härter sind) etwas früher in die Pfanne geben. Daher separat aufbewahren.
Tomaten klein schneiden. Feta ebenfalls.

Öl in eine Pfanne geben und das Hackfleisch mit den Zwiebeln und dem Knoblauch krümelig braten. Tomatenmark und die Stiele vom Mangold dazu geben, kurz mitbraten. Mit Rotwein und Brühe ablöschen. Ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen. Abschmecken und mit Kräuter, Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Salz vorsichtig sein, denn der Feta ist ja in der Regel auch salzig.

Tomaten und Mangoldblätter dazugeben und nochmal 5 Minuten köcheln lassen (Deckel weiterhin geschlossen).

Feta dazugeben und vermischen und kurz warten bis er etwas „angeschmolzen“ ist. Servieren. Wir haben dazu Brot gegessen.

 

Avocado-Gurke-Tomaten Salat


1 Avocado
4 Tomaten
1/2 Gurke
1 rote Zwiebel
Saft von 1 Zitrone
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Knoblauchgrundstock
1 TL Senf

1 Avocado entkernen, schälen und klein schneiden. Tomate, Gurk eund Zwiebel ebenfalls klein schneiden.
Zitrone auspressen und aus dem Saftm Salz, Pfeffer, Öl, Knoblauchgrundstock, Senf eine Sauce anrühren. Über das Gemüse geben, vermischen und etwas ziehen lassen. Lecker!

Pasta mit Pfifferlingen, Schinken, Lauch und Tomaten


250 g Pasta
1 Stange Lauch
200 g Pfifferlinge
100 ml Schlagsahne
1 Becher Nudelwasser
5 Kirschtomaten
150 g gekochter Schinken
100 g Frischkäse
Öl
Salz
Pfeffer
Knoblauchgrundstock

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen. Lauch, Tomaten und Pfifferlinge putzen und klein schneiden.
Lauch, Pfifferlinge und Schinken in etwas Öl anbraten. Sahne, Nudelwasser und Frischkäse dazu geben und vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauchgrundstock abschmecken. 
Nudeln und Tomaten dazu geben und vermischen.

Pasta mit Mangold, Paprika, Tomate und Büffelmozzarella


250 g Pasta
4 Blätter Mangold
2 kleine Naschpaprika
5 Tomaten
2 Frühlingszwiebeln
Tomatenmark
Öl
Salz
Pfeffer
Knoblauchgrundstock
Chiligrundstock
Büffelmozzarrella
ein kleiner Rest Schmelzkäse der noch da war. Hier würde aber auch Sahne, Saure Sahne, Creme Fraiche etc. gehen

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen und warm stellen.
Mangold, Paprika, Frühlingszwiebeln und Tomaten klein schneiden. In etwas Öl Paprika und Zwiebeln anbraten, dann die Tomaten dazu geben und warten bis sie das Wasser lassen. 

Mit Chiligrundstück, Knoblauchgrundstock, Salz, Pfeffer würzen, Schmelzkäse dazu geben und schmelzen lassen. Mangold dazu geben und zusammenfallen lassen.

Pasta dazu geben vermischen und Mit dem Büffelmozzarella servieren.

Gebackene Lachs-Pasta


Inspiriert durch ein Rezept in der aktuellen „Für jeden Tag“. Wie immer etwas abgewandelt, so dass es für uns passt 🙂

250 g Lachsfilet
2 Möhren
1 Stange Lauch
1 TL Knoblauchgrundstock
1 Zwiebel
1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
Salz
Pfeffer
Zucker
2 Lorbeerblätter
150 g Nudeln
ein paar Cocktailtomaten
200 g Sahne
geriebener Parmesan
Muskatnuss
Rotwein
ein paar Spritzer Zitrone

Pasta nach Packungsanweisung abkochen und in eine Auflaufform geben. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Möhren, Lauch, Zwiebel putzen, waschen und klein schneiden. 
Lachsfilet ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden und mit Salz und Zitrone abschmecken.
Tomate in Scheiben schneiden.

Gemüse und Zwiebeln in etwas Öl anbraten. Mit Tomaten und Rotwein ablöschen.
Lorbeerblätter dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. 

Sahne ein wenig aufschlagen und den Parmesan unterheben. Mit Muskatnuss abschmecken.

Gemüsesauce über die Nudeln geben und vermischen. Lachs und Tomatenscheiben auf die Nudel-Sauce Mischung geben.
Parmesan-Sahne darüber geben und ca. 15 Minuten im Backofen backen.

Spinat-Schafskäse Quiche


 Für den Boden:
150 g Mehl
100 g Butter
1 Ei
1/2 TL Salz
Fett für die Form

Für die Füllung:
400 g Blattspinat (TK)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Becher Creme Fraiche
1 Feta
2 Eier
etwas übrig gebliebener Schmelzkäse
etwas übrig gebliebene geriebener Käse
ein paar übrig gebliebene Pilze
ein paar übrig gebliebene Tomaten

Für den Boden aus den oben stehenden Zutaten einen Mürbeteig kneten und mind. 30 Minuten kaltstellen. Ausrollen und in eine gefettete Form geben, einen Rand formen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln. Die Pilze und die Tomaten ebenfalls klein schneiden.

Zwiebel, Knoblauch und Pilze in Öl anschwitzen, den Spinat und Tomaten dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken. Feta, Schmelzkäse, Creme Fraiche, gerieber Käse dazugeben und noch etwas vor sich hin köcheln lassen. Die Mischung auf den Teig geben. Die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 min. backen.