Blätterteig mit Spargel

1 Päckchen Blätterteig aus dem Kühlregal
400 g grüner Spargel
100 g Kräuterfrischkäse
100 g Weichkäse mit Kräutern

Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Blätterteig aufrollen, halbieren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 

Den Spargel waschen, die unteren holzigen Enden abschneiden. Die Stangen dann längs halbieren. Blätterteig mit Frischkäse bestreichen und mit dem rohen Spargel belegen. Weichkäse klein schneiden und auf dem Spargel verteilen. 

Ca. 15-20 Minuten im Backofen überbacken.

Überbackener Spargel mit Ziegenkäse


500 g geschälter weißer Spargel
Salz
1 Prise Zucker
1 TL Butter
200 g saure Sahne
1 EL Rosé
1 Eigelb
200 g Ziegenkäserolle
Salz und Pfeffer
1 TL Knoblauchgrundstock

Spargelstangen so zurechtschneiden, dass sie in die Auflaufform passen. In kochendem Wasser mit Salz, Zucker und Butter etwa 10 Minuten garen.

Backofen auf 220°C vorheizen. Den Ziegenkäse klein schneiden und mit saurer Sahne, Knoblauchgrundstock, Wein und Eigelb verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. 

Den Spargel abgießen und in eine Aufflaufform legen und mit der Sauce begießen. Dann im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Vegetarische Frikadellen

Eine wunderbare Rezeptidee vom Blog

http://die-rezeptblogger.de/

1 Packung Sojaschnetzel
Wasser
Gemüsebrühepulver
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Senf
1 EL Tomatenmark
etwas Salz (wenig)
Pfeffer
Paprikapulver
Paniermehl
1 Ei
diverse Kräuter
Öl zum Anbraten

Sojaschnetzel in Gemüsebrühe ca. 15 Minuten ziehen lassen. Danach in einen Sieb abschütten. Und dann kann man die Sojaschnetzel tatsächlich einfach wie Hackfleisch weiter verarbeiten. Frikadellen wurden bei uns immer in einer Schüssel mit Zwiebeln (unbedingt angedünstet, sonst gibts Luft..:) ), Knoblauch, Pfeffer, Paprikapulver, Kräutern, 1 Ei, Paniermehl, Senf, Tomatenmark und etwas Salz (in der Gemüsebrühe von oben ist ja bereits Salz) gemacht. Und so bin ich dann auch mit den Sojaschnetzeln verfahren.
Man formt dann Frikadellen und schmeisst diese mit Öl in die Pfanne. Mittlere Hitze. Ca. 6 Minuten von jeder Seite.

Sehr lecker!! Ich danke euch für die Idee.. 🙂 Bei uns gabs dazu einen Salat.

Spinat-Schafskäse Quiche


 Für den Boden:
150 g Mehl
100 g Butter
1 Ei
1/2 TL Salz
Fett für die Form

Für die Füllung:
400 g Blattspinat (TK)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Becher Creme Fraiche
1 Feta
2 Eier
etwas übrig gebliebener Schmelzkäse
etwas übrig gebliebene geriebener Käse
ein paar übrig gebliebene Pilze
ein paar übrig gebliebene Tomaten

Für den Boden aus den oben stehenden Zutaten einen Mürbeteig kneten und mind. 30 Minuten kaltstellen. Ausrollen und in eine gefettete Form geben, einen Rand formen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln. Die Pilze und die Tomaten ebenfalls klein schneiden.

Zwiebel, Knoblauch und Pilze in Öl anschwitzen, den Spinat und Tomaten dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken. Feta, Schmelzkäse, Creme Fraiche, gerieber Käse dazugeben und noch etwas vor sich hin köcheln lassen. Die Mischung auf den Teig geben. Die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 min. backen. 

Knoblauch Pasta mit Tomaten


200 g Spaghetti
etwas Pesto
3 Tomaten
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Parmesan

Heute gab es Pasta mit allem was im Kühlschrank noch zu finden war. Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen. Währenddessen Knoblauch und Tomaten klein schneiden. Pasta abschütten. In einer Pfanne Öl erhitzen und den Knoblauch etwas Farbe bekommen lassen. Pasta dazugeben und etwas mitbraten.
Tomaten, Pesto, Salz und Pfeffer dazu geben. Vermischen und mit Parmesan bestreut servieren.

Ricottaküchlein, Tomaten-Steinpilz-Sauce und Salat


Für die Küchlein:
250 g Ricotta
1 EL Mehl
1/2 Bio Zitrone
20 g Parmesan
1 Ei
Muskatnuss
Salz

Für die Sauce:
400 ml pass. Tomaten
15 g getrocknete Steinpilze
2 Knoblauchzehen
1 Chili
10-15 schwarze Oliven
Basilikum
Salz
Pfeffer

Salat

Getrockene Steinpilze mit kochendem Wasser übergiessen, sie müssen bedeckt sein. Mit Deckel stehen lassen.
Ricotta, Ei, Mehl, Parmesan, abgeriebene Schale der halben Zitrone, Muskatnuss und Ei gut miteinander vermischen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und mit dem Esslöffel kleine Mengen in die Pfanne geben und anbraten. Erst drehen, wenn sie sich von allein von der Pfanne lösen.
Im Backofen warm stellen.

Steinpilze abschütten. Knoblauch und Chili klein schneiden und in etwas Öl anbraten. Pass. Tomaten und Pilze dazu und einköcheln lassen. Mit Salt, Pfeffer, Basilikum abschmecken und die Oliven dazu geben. 

Küchlein mit Sauce servieren, dazu passt Salat.

Käse-Tortellini mit Tomatensosse


1 Päckchen Käse-Tortellini (aus dem Kühlregal)
1 Becher Schmand
4 Tomaten
1 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Tomatenmark
Oregano
Salz & Pfeffer
Olivenöl
Gemüsebrühe

Tortellini nach Packungsanweisung gar kochen. Danach die Tortellini abgiessen, abtropfen lassen und zur Seite stellen. Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden. 100  ml Gemüsebrühe vorbereiten und bereitstellen.

Eine Pfanne mit einem Schuss Olivenöl aufsetzen und die Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Tomaten, 3 Esslöffel Tomatenmark und Oregano dazugeben und alles kurz mitbraten. Jetzt mit der Gemüsebrühe und dem Schmand ablöschen und bei kleiner Hitze einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun noch eine weitere Pfanne mit einem Schuss Olivenöl aufsetzen und die zuvor gegarten Tortellini darin kurz  anbraten. Gemeinsam mit der Sauce anrichten und servieren.

Kartoffeln mit Ziegenkäse


4 große Kartoffeln (festkochend)
1 Becher saure Sahne
100g Ziegenfrischkäse
Salz
Pfeffer
Kräuter nach Belieben
3-4 EL geriebener Käse
2 EL Olivenöl 

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Auflaufformen mit etwas Olivenöl auspinseln.

Kartoffeln schälen, halbieren und in grobe Stücke schneiden und in der Auflaufform verteilen.

Saure Sahne mit dem Ziegenfrischkäse vermischen und mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Belieben abschmecken.

Sauce  nun über den Kartoffeln verteilen und mit dem Käse bestreuen.

Im Backofen etwa 30-35 min garen lassen. Wenn es zu braun wird, mit Alufolie abdecken.

Fettarme Falafel aus dem Backofen

1 Dose Kichererbsen
1 Zitrone 
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Koriander
1 TL Kreuzkümmel
1 Prise Chilipulver
1/2 TL Salz
5 EL Mehl
1 TL Backpulver

Rezeptidee von hier.
Die Kichererbsen abspülen und zusammen mit der Zwiebel, dem Knoblauch, der Petersilie und der Zitrone pürieren. Die Masse würzen, das Mehl und das Backpulver dazu geben und zu einem Teig kneten. Der Teig darf nicht klebrig sein, sollte das so sein bitte etwas Mehl dazugeben.
Aus dem Teig kleine Bällchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 15-20 Minuten im Backofen bei 200 Grad backen, bis sie goldbraun sind.  (Ganz ehrlich, nächstes Mal werfe ich sie in Fett, ich glaube dann sind sie noch leckerer.)

Spinat-Feta-Paprika Pide


250 Gramm Mehl
1/2 Würfel Hefe
125 ml Wasser
200 Gramm Fetakäse
1 Zwiebeln
150 gr. Blattspinat TK
1 Paprika
1 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz & Pfeffer & Schwarzkümmel

Teig:
Hefe in 125ml lauwarmes Wasser geben und verrühren. Danach Wasser mit 250 Gramm Mehl, einer Prise Salz, einer Prise Zucker und einem guten Schuss Olivenöl zu einem geschmeidigen Teig kneten. Soltteder Teig zu klebrig sein, etwas Mehl dazugeben. Danach zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort mind. 30 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

Eine Pfanne mit einem Schuss Olivenöl aufsetzen und die fein gehackten Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin glasig dünsten. Paprika und Spinat dazugeben bis der Spinat sich gut vermischen lässt- Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

Den Pideteig nun in 2 lange, ovale Teigfladen ausrollen und mit der  Paprika-Blattspinatfüllung belegen. Fetakäse darüber bröseln und den Rand der Pidepizza noch ein wenig nach innen über die Füllung falten. 

Im vorgeheiztem Backofen 20 Minuten backen, bis die Pizza knusprig ist und der Fetakäse eine schöne goldgelbe Farbe angenommen hat.