Rinderroulade aus dem Römertopf

  • Fleisch für 4 Rouladen
  • 4 Essiggurken
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • Speckwürfel
  • Senf
  • Gewürze nach eigenem Geschmack. Bei uns Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Koriander
  • 3 große Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Tomatenmark
  • Gemüsebrühe
  • Rotwein
  • Kräuter nach eigenem Geschmack. Bei uns Lorbeer und Rosmarin

Gemüsebrühe herstellen und Römertopf wässern. Kleine Zwiebel klein schneiden.
Rouladen abtupfen mit Senf bestreichen und mit den Gewürzen nach Wahl würzen. Bei uns Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Koriander. Zwiebeln, Gurken und den Speck in die Rouladen einrollen. Roulade mit einem Zahnstocher verschliessen.

Öl in einem Topf heiss werden lassen. Rouladen rundherum schön anbraten in den Römertopf legen.
Karotten, Knoblauch und restliche Zwiebel klein schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Karotten anbraten und Tomatenmark nach belieben in die Pfanne geben.
Ebenfalls in den Römertopf geben. Mit Rotwein und Wasser aufgießen. Lorbeerblatt und Rosmarin dazugeben.

Deckel drauf. In den kalten Backofen bei 200 Grad Umluft 1,5 Stunden. Deckel nicht öffnen, einfach so drin lassen. Deckel öffnen und nochmal eine halbe Stunde bei geöffnetem Deckel garen lassen. dann dickt es ein.

Schreibe einen Kommentar