Kokos-Schoko-Plätzchen

  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpuler
  • 50 g Kakao
  • 1/2 TL Zimt
  • 125 g Zucker
  • 50 g Kokos
  • 50 g gem. Haselnüsse
  • 150 g Butter (weich)
  • 1 EI

Alle Zutaten miteinander vermischen und schön kneten. Zu Rollen formen, in Folie wickeln und kalt (mindestens 1 Stunde) stellen.

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Rollen in Scheiben schneiden und auf Backbleche, die mit Backpapier ausgelegt sind legen. Ca 8-10 Minuten backen lassen.

Lebkuchen Tupfen

  • 200 g sehr weiche, fast flüssige Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote oder 1 TL Vanille
  • Sprizextrakt
  • 1 EI
  • 260 g Mehl
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • Spritzbeutel

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Backbleche mit Backpapier belegen.

In einer Schüssel die Butter mit dem Puderzucker und der Vanille cremig rühren. Ei dazu geben und nochmal vermischen. Dann erst Mehl und Lebkuchengewürz dazu geben und nochmal verrühren. Der Teig muss so sein, dass man ihn durch einen Spritzbeutel spritzen kann. Also recht flüssig.

Den Teig in einen Spritzbeutel geben und kleine Tupfen auf ein Backbleck mit Backpapier geben. Abstand lassen, gehen ein wenig auf. Im Backofen ca. 8 Minuten backen.

Schoko-Plätzchen

 

250 g Weizenmehl
1,5 TL Backpulver
80 g Kakao
1 Prise Salz
200 g weiche Butter
2 Eier
170 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker
100 g Puderzucker zum drüber streuen

Mehl mit Backpulver, Kakao und Salz vermischen. Butter in Stückchen, Eier, Vanille ebenfalls zugeben und zu einem Teig verkneten.

Teig abwiegen und in vier Teile teilen. Ich habe sie zu Rollen geformt in Frischhaltefolie gewickelt und 3 -4 Stunden kalt gestellt.

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Rollen klein schneiden und in Kugeln formen. . Auf ein Backblech mit Backpapier geben und etwas platt drücken. Mit Puderzucker bestreuen.
Plätzchen ca. 13 Minuten backen.

Zimtplätzchen

400 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
250 g weiche Buter
250 g Zucker
2 Eier
1/2 TL Zimt
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Salz

Zum Wälzen:
35 g Zucker
1 TL Zimt

Mehl mit Backpulver vermischen. Butter in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Zucker, Eier, Zimt, Vanille und Salz dazugeben und alles verkneten.
Teig abwiegen und in vier Teile teilen. Ich habe sie zu Rollen geformt in Frischhaltefolie gewickelt und 3 -4 Stunden kalt gestellt.

Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen. Rollen klein schneiden und in Kugeln formen. Kugeln in der Zimt/Zucker Mischung wälzen. Auf ein Backblech mit Backpapier geben und etwas platt drücken. Da Backpulver im Teig und die Butter schmilzt ist ausreichend Abstand halten!
Plätzchen ca. 12-14 Minuten backen.

Erdnuss-Schoko-Plätzchen

60 g weiche Butter
50 g Zucker
1 Ei
50 g Erdnussbutter (wahlweise mit Stückchen)
140 g Mehl
1/3 TL Backpulver
1 TL Kakao
etwas dunkle Kuvertüre zum Verzieren (1 Päckchen reicht für 4 Fache Menge der Plätzchen)

Butter mit Zucker schaumig rühren. Ei und Erdnussbutter dazu geben und verrühren. Mehl, Backpulver, Kakao dazugeben und verkneten.

Teig in Rollen formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Teig aus dem Kühlschrank holen und in kleine Stücke schneiden.

Diese Stücke zu Kugeln rollen und mit der Hand platt drücken. Auf ein Blech mit Backpapier legen und im Backofen 12-14 Minuten (bei zwei Blechen 7 + 7 Minuten) backen lassen.

Vom Blech ziehen um sie auskühlen zu lassen.
Danach mit Kuvertüre verzieren.

 

Memo: 4-fache Menge ergibt 140 Kekse. 2018 sollten wir daher mindestens 6 fache Menge machen.

Zimt-Taler

100 g Edelbitterschokolade 70%
1 Ei
1 Eigelb
150 g Zucker
200 g gemahlene Mandeln
abgeriebene Schale von 1/2 Bio Zitrone
6 gehäufte TL Zimt

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Ei, Eigelb und Zucker schaumig rühren und die geschmolzene Schokolade dazu geben. Mandeln, Zitronenschale und Zimt unterkneten und in 2 Rollen formen.

In Klarsichtfolie im Kühlschrank abkühlen lassen. Den Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen.

Rollen aus dem Kühlschrank holen und in Scheiben schneiden.


Scheiben auf ein Backpapier geben und 15 Minuten backen.

Ergibt 80 Plätzchen. Daher 2 fache Menge machen

Haferflocken-Schoko-Plätzchen

100 g Mehl
75 g Haferflocken, zart
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Butter, weich
100 g gehackte Schokolade

Mehl, Haferflocken, Vanillezucker, Gehackte Schokolade, Butter, Salz und Zucker vermischen. 

Den Teig zu langen Rollen formen und in gleiche Stücke schneiden. 

Mit den Händen zu Kugeln formen und etwas platt drücken.

Im heißen Ofen bei 180°C etwa 12-15 Min. backen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Wir haben die vierfache Menge gemacht und ca. 100 Plätzchen rausbekommen.

Mohn-Marzipan-Herzen


180 g Butter
100 g Puderzucker
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Ei (M)
50g Mohnback
80 g Marzipanrohmasse
Mark einer Vanilleschote
5 Tropfen Bittermandel
Abrieb einer Bio Zitrone

200 g Kirschmarmelade
Kuvertüre und Glasur zum Dekorieren

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wenn möglich den Abend vorher den Teig machen, ansonsten mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Am Besten sehr flach machen bevor man ihn kalt stellt.
Der Teig muss wirklich richtig kühl sein, sonst hat man keine Freude beim Ausrollen und Ausstechen.

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dünn ausrollen. (Achtung: Richtig kalt verarbeiten, sonst wirds schwierig beim Ausstechen) Herzchen ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen.

Die Plätzchen im Backofen bei 180 Grad Umluft 8-9 Minuten backen und danach abkühlen lassen.
Kirschmarmelade in einem Topf leicht erhitzen und pürieren (es sollten keine Stückchen mehr drin sein).
Mit einem Pinsel auf ein Plätzchen verteilen und ein anderes Plätzchen aufsetzen und andrücken.
Kuvertüre zum schmelzen bringen und die Plätzchen mit der Kuvertüre bespritzen. Wir haben eine Spritztülle mit ganz dünner Öffnung verwendet.

Memo: Dreifache Menge (kann auf einmal verarbeitet werden)

Knusper Monde


250 g Mehl
80 g Creme Fraiche
250 g kalte Butter
15 EL Likör 43 (oder flüssiges Vanillearoma)
1 Päckchen Hagelzucker

Mehl, Creme Fraiche und Butter in eine Rührschüssel geben und verkneten. Eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Teig mit etwas Mehl ca. 5 mm dick auswellen und mit einem Ausstecher ausstechen. Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 

Nicht wundern, es ist kein Zucker im Teig weil man den Zucker ja als Hagelzucker oben drauf macht 🙂


Plätzchen auf ein Backblech geben und ca, 15 – 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Für den Guss Puderzucker mit Likör 43 glatt verrühren. Plätzchen dünn damit bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. 

Dreifache Menge ergibt über 170 Plätzchen.

Brotlaibe


3 Eigelb
200 g Puderzucker + Puderzucker zum Bestreuen
250 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
200 g geriebene Schokolade (Wir hatten Vollmilch und Zartbitter)
1 TL Zimt
3 EL Mehl
2 EL Kirschlikör
3 Eiweiß (Eischnee macht man am Besten mit einer Prise Salz 🙂 )

Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge miteinander vermengen. Der Teig ist sehr klebrig, nicht erschrecken. Teig in eine Form füllen und einige Stunden kühlen.

Backofen bei 150 Grad (Umluft) vorheizen. Mit kleinen Kaffeelöffel kleine Kugeln formen und auf ein Blech setzen. Mit Puderzucker bestreuen und ca. 15 Minuten im Backofen backen.

Dreifache Menge machen.