Reis Gemüse Eintopf mit marinierten Hühnerkeulen

  • 150 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 1 rote Paprikaschoten
  • 1 grüne Paprika
  • Hähnchenkeulen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 ml Fonds
  • 1 EL Tomatenmark
  • Ein guter Schuss Sherry
  • 1 Dosen Tomaten
  • 100g Reis
  • schwarze Oliven
  • Öl
  • Essig
  • Gewürze nach Wahl, bei uns: Koriander, Pfeffer, Salz, Oregano, Thymian, Paprikapulver

Aus den Gewürzen, dem Öl und Essig eine Marinade herstellen udn die Hähnchenteile damit bepinseln und ca. 3 Stunden marinieren lassen.

TK Erbsen langsam auftauen lassen.

Paprika (rot und grün) im Backofen bei 200 Grad 200 Minuten backen. Abkühlen lassen, dann die Haut ablösen. Danach klein schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls klein schneiden.

Hähnchen in etwas Öl anbraten und zur Seite stellen.

Zwiebeln und Knoblauch in dem Topf in dem die Hähnchen angebraten wurden geben und im Hähnchenfett andünsten. Gegrillte Paprika dazu geben. Tomatenmark zugeben, unter Rühren 2 Minuten mitdünsten. Mit Sherry ablöschen. Dosentomaten, nochmal Gewürze nach Wahl und Fonds zugeben und aufkochen. Reis einrühren und aufkochen.
Alles in eine Auflaufform geben.
Hähnchenstücke mit der Hautseite nach oben drauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei Umluft 180 Grad auf der mittleren Schiene 40 Minuten garen.

10 Minuten vor Ende der Garzeit Oliven und Erbsen in der Auflaufform verteilen und zu Ende garen.

Pasta in Fetasauce

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Feta
  • 1 Dose Tomaten
  • Öl
  • Gewürze nach Wahl: Bei uns selbstgemachtes Gemüsebrühepulver, Oregano, Basilikum
  • 250 g Pasta

Pasta nach Packungsanweisung kochen und warm stellen.

Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl glasig andünsten. Mit den Dosentomaten ablöschen. Kurz aufkochen lassen und würzen. Feta in kleinen Stückchen dazu geben und ca. 10 Minuten schmelzen lassen. 

Mit Pasta servieren.

 

 

 

Ricotta-Bällchen in Tomatensauce

  • 250 g Ricotta
  • 70 g Parmesan gerieben
  • 50 g Semmelbrösel
  • Gewürze nach Wahl bei uns Schnittlauch, Petersilie und selbstgemachtes Gemüsebrühepulver
  • 1 Ei
  • 2 Dosen Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Weitere Gewürze nach Wahl bei uns: Oregano, Basilikum und selbstgemachtes Gemüsebrühepulver

Ricotta, Parmesan, Semmelbrösel, Ei und Gewürze miteinander vermischen und die Gesamtmasse abwiegen. Wir haben 10 Kugeln je ca. 50 g rausbekommen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. In etwas Öl anbraten mit den Dosentomaten ablöschen und würzen. Ricottabällchen rein geben und 15 Minuten bei geschlossenem Deckel gar ziehen lassen. Mit Baguette servieren.

Cannelloni gefüllt mit Hackfleisch

  • 250 g Cannelloni
  • 350 g Hackfleisch
  • 1 Dose gehackte Tomate
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Rotwein
  • Gewürze nach Wahl (wir hatten Jalapenos, Pfeffer, Paprikapulver, Salz, Oregano, Basilikum)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml Milch
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer
  • 450 ml passierte Tomaten
  • geriebener Käse

Zwiebeln, Knoblauch klein schneiden. Hackfleisch in etwas Fett anbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und mitbraten. Ablöschen mit den Dosentomaten und dem Rotwein. Würzen mit Gewürzen nach Wahl. Ca. 20 Minuten köcheln lassen und etwas abkühlen lassen.

Butter schmelzen lassen, Mehl dazu geben und rühren. Milch nach und nach dazugeben und immer wieder rühren. Es dickt immer wieder ein, daher muss man gut rühren. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken zur Seite stellen.

Cannelloni mit der Hackfleischmasse füllen und in eine Auflaufform legen. Passierte Tomaten drüber geben damit die ganzen Cannelloni bedeckt sind. Bechamel Sauce darüber geben und mit Käse bedecken.

Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen, dann nochmal 10 Minuten bei 150 Grad bei Umluft nochmal weiter backen.

Halloumi nach Gyros Art

  • 400-500 g Halloumi
  • Gyrosgewürz
  • Öl

Halloumi klein schneiden. Gyrosgewürz mit Öl mischen und den Halloumi darin mehrere Stunden marinieren. In einer Pfanne mit Öl anbraten. Dazu passend verschiedene Salate.

Mit Bulgur gefüllte Paprika

  • 100 g Bulgur
  • 250 g Wasser
  • 1/2 Bund Suppengrün
  • 3 Paprika
  • Gewürze nach Wahl
  • Tomatenmark
  • etwas Rotwein
  • geriebener Käse


Bulgur mit dem Wasser zum kochen bringen und leise ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte ganz weg sein,d aher am Schluss aufpassen dass nichts anbrennt. Zur Seite stellen.

Suppengrün klein schneiden. Paprika halbieren und in eine Auflaufform geben. Damit der Paprika etwas Vorsprung hat kann er gerne bei ca. 150 Grad Umluft bereits ohne Füllung in den Backofen. Ca. 10 Minuten sollten reichen.

Suppengrün in etwas Fett andünsten. Tomatenmark dazu geben und verrühren. Bulgur dazu und mit etwas Rotwein ablöschen. Würzen mit Gewürzen nach Wahl.

Paprika aus dem Backofen holen und mit der Bulgurmischung füllen. Käse darüber und nochmal ca 15 Minuten bei 180 Grad Umluft überbacken.

Pfannkuchen mit Pilz-Spinat Füllung

Pfannkuchen
250 g Mehl
2 Eier
250 ml Milch
50 ml Wasser
Salz

Füllung
250 g Blattspinat TK
500 g Pilze
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
Tomatenmark
150 ml Sahne
Gewürze nach Wahl

Alle Zutaten für den Pfannkuchenteig verrühren und nacheinander ausbacken und warm stellen.

Blattspinat auftauen lassen und ausdrücken. Knoblauch, Zwiebeln, Pilze klein schneiden. Pilze in etwas Öl anbraten und zur Seite stellen. Zwiebeln und Knoblauch in etwas Öl anbraten, Spinat dazu geben und mit andünsten lassen. Pilze dazugeben. Tomatenmark dazu. Mit Sahne ablöschen. Würzen nach eigenem Geschmack.

Zusammen servieren.

Linsen und Spätzle

  • 125 g Linsen
  • 1 Bund Suppengrün
  • Speckstreifen
  • Wasser
  • Essig
  • Gemüsebrühepulver
  • Spätzle aus dem Kühlregal

Linsen waschen bis keine trübe Flüssigkeit mehr da ist. Suppengrün klein schneiden.

Speck und Gemüse in etwas Fett andünsten. Aus dem Topf holen und zur Seite stellen.

Jetzt kommt es darauf an was für Linsen ihr habt. Wir hatten rote Linsen, die eine unglaublich schnelle Kochzeit von 10 Minuten haben. Normale Tellerlinsen müssen ca. 30 Minuten köcheln. Linsen in etwas Wasser fast fertig kochen. (Salz verlängert die Kochzeit, daher Salz erst am Ende dazu geben.)

Gegen Ende der Kochzeit das Gemüse und den Speck dazu geben. Jetzt kommt es auch wieder auf euren eigenen Geschmack an. Wie bissfest darf euer Gemüse sein? Bei uns haben 5 Minuten mitköcheln lassen ausgereicht. Danach haben wir die Linsen mit Gemüsebrühepulver und Essig abgeschmeckt.

Mit Spätzle servieren.

Belegter Quiche Toast

  • 6 Scheiben Toastbrot
  • 2 Zwiebeln
  • Speckstreifen
  • 1 Becher saure Sahne
  • etwas geriebener Käse
  • Gewürze nach Wahl. Bei uns Pfeffer, Salz, Rosmarin, Thymian

Alle Zutaten klein schneiden. Speck und Zwiebeln in etwas Fett flasig andünsten. Etwas abkühlen lassen und alle Zutaten miteinander vermischen. Abschmecken mit den Gewürzen. Auf die Toastbrotscheiben geben und bei 180 Grad Umluft ca. 15-20 Minuten überbacken.

Belegter Pizza Toast

  • 6 Scheiben Toastbrot
  • 1 Becher Schmand
  • Salami
  • Schinken
  • Mais
  • Paprika
  • geriebener Käse
  • Gewürze nach Wahl bei uns: Pfeffer, Kräuter, Knoblauch und Zwiebelpulver

Alle Zutaten klein schneiden und miteinander vermischen. Abschmecken mit den Gewürzen. Auf die Toastbrotscheiben geben und bei 180 Grad Umluft ca. 15-20 Minuten überbacken.