Kohl-Möhren-Kartoffel Eintopf

1/2 Weißkohl
5 große Möhren
500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Wasser
2x KNORR BOUILLON PUR Rind
Öl
Tomatenmark

Zum Würzen:
Ingwer-Chili-Paste
Pfeffer
Sojasauce
Schwarzkümmel
2 Lorbeerblätter

Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden. Weißkohl ebenfalls klein schneiden.
Alles in einem großen Topf in Öl anbraten damit Röstaromen entstehen. Wenn der Topf zu klein ist nacheinander anbraten und zur Seite stellen.
Am Ende auf jedenfall alles in den Topf und Tomatenmark dazu geben, vermischen und noch etwas weiter braten.
Mit Wasser aufgießen und die zwei Bouillon PUR und Lorbeerblätter hinzugeben. Aufkochen lassen. Ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Würzen nach Wunsch. Bei uns Pfeffer, Sojasauce, Ingwer-Chili-Paste, Schwarzkümmel.

Lorbeerblätter entfernen und servieren.

Die Menge ist ausreichend für 4 Personen oder zwei Personen die am nächsten Tag die Reste aufwärmen. 🙂

Datenschutz

Quelle: drschwenke.de – Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke

Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Widerspruch:

Kartoffel-Lachs-Gratin


600 g Kartoffeln
250 g Lachsfilet
200 ml Sahne
200 ml Milch
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
1 TL Muskat gerieben
1 TL Paprika edelsüß
2 TL Thymian
Olivenöl
1 Bio Zitrone

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Kartoffeln in sehr dünne Scheiben schneiden und in eine Auflaufform geben.

Knoblauch klein schneiden. Mit Milch und Sahne vermischen. Diese Mischung mit Salz (mindestens 1 TL), Pfeffer, Muskat, Paprika edelsüß und Thymianzweige abschmecken.

Alles über die Kartoffeln gießen und im Backofen 45 Minuten garen lassen.

Währenddessen den Lachs säubern und trockentupfen und in große Stücke schneiden.

Nach 45 Minuten auf die Kartoffeln legen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und ebenfalls darüber verteilen.

Weitere 20 Minuten im Ofen lassen.

Belegte Laugenstangen



1 Päckchen TK Laugenstangen

Belag nach Wahl
Hier:
Creme Fraiche
Speck
Frühlingszwiebel

und
Tomatenmark
geriebener Käse
gekochter Schinken
Frühlingszwiebel

TK Laugenstangen ca. 30 Minuten auf einem Backblech (mit Backpapier) antauen lassen. Backofen nach Packungsanweisung vorheizen.
Dann die Laugenstangen mit den Händen platt drücken. Jetzt kann man sie belegen wie man möchte.
In den Backofen. Laut Packungsanweisung backen.

Lecker!

Pasta in Pilz-Frischkäse Sauce


250 g Nudeln
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
250 g Pilze
2 Scheiben gekochter Schinken
1 EL Olivenöl
135 g Frischkäse mit Kräuter
180 ml Milch
1 EL Oregano
Salz
Pfeffer

Nudeln nach Packungsanweisung abkochen.
Knoblauch und Zwiebel schälen und klein schneiden. Pilze und gekochter Schinken ebenfalls klein schneiden. Knoblauch, Zwiebel, Schinken und Pilze in etwas Öl anbraten. Frischkäse und Milch dazu geben und schmelzen lassen. Oregano dazu geben und etwas einköcheln lassen bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann die Nudeln dazugeben und verrühren. Servieren

Rigatoni al forno


5-6 Champignons
200 g Hackfleisch
150 g gekochter Schinken
250 ml Sahne
50 ml Rotwein
100 ml Wasser
1x KNORR BOUILLON PUR Gemüse
300 g Pasta
2 EL Tomatenmark
Oregano
Pfeffer
geriebener Käse
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Öl

Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen und warm stellen. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Zwiebel, Knoblauchzehen schälen und klein würfeln. Schinken in Streifen schneiden. Champignons in Scheiben schneiden.
Öl in eine Pfanne geben und die Pilze anbraten. Aus der Pfanne nehmen und bei Seite stellen. Zwiebeln, Knoblauch und Hackfleisch ebenfalls in Öl anbraten. Champignons wieder dazu geben. Tomatenmark dazu geben und verrühren und etwas anbraten lassen. Sahne, Rotwein, Wasser und Bouillon dazu geben und aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Immer wieder rühren.
Abschmecken mit Pfeffer und Oregano.

Schinken und Pasta dazu geben und vermischen. Alles in eine Auflaufform geben und mit Käse bestreuen.

Im Backofen solange überbacken bis der Käse die gewünschte Bräune hat.

Nudeln mit Frischkäse-Tomaten-Sauce


250 g Nudeln
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
150 g getrocknete Tomaten in Öl
1 EL Olivenöl
135 g Frischkäse mit Tomate und/oder Paprika
180 ml Milch
1 1/2 EL Tomatenmark
1 EL Oregano
Salz & Pfeffer
ein paar Basilikumblätter zum Dekorieren.

Nudeln nach Packungsanweisung abkochen.
Knoblauch und Zwiebel schälen und klein schneiden. Getrocknete Tomaten ebenfalls klein schneiden. Knoblauch, Zwiebel und Tomatenwürfel in etwas Öl anbraten. Frischkäse und Milch dazu geben und schmelzen lassen. Tomatenmark und Oregano dazu geben und etwas einköcheln lassen bis die Sauce eine cremige Konsistenz hat.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann die Nudeln dazugeben und verrühren. Servieren (gerne ein paar Basilikumblätter als Deko drau flegen)

Eingelegte Salatgurken


1 Salatgurke
1 Zwiebel 
Dill
Pfefferkörner
Piment
Nelken
2 Knoblauchzehen
Essigessenz
Öl
Wasser
Salz
Gläser

Zum Einlegen braucht man Gläser. Ich nehme dafür alte Konservengläser, fülle sie mit kochendem Wasser, verschließe sie und lasse sie so ein paar Minuten stehen. So desinfiziere ich sie. Das Wasser schüttet man dann aus.

Die Salatgurken waschen, dann in Scheiben schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen und klein schneiden.

Eine Schicht Gurken hineingeben, Zwiebeln, Knoblauch, Dill, Piment, Pfefferkörner. Dann wieder Gurken dazu und wieder Zwiebel, Knoblauch und Gewürze. So weiter machen bis bis das Glas voll ist.

Zum Schluss ein paar Nelken und einen Teelöffel Salz darüber streuen.

Jetzt einen kleinen Schluck Öl dazu und Essigessenz nach Gefühl.

Danach alles mit kochend heißem Wasser auffüllen, bis fast unter den Rand.

Die Gläser mindestens zwei Wochen an einem dunklen, kühlen Ort stehen lassen, dann kann man die Gurken essen. Je länger sie stehen, desto saurer wird das Ganze.

Gulasch (ohne anbraten)

500 gr Rindfleisch klein geschnitten
200 g Karotten
300 g Champignons
300 g Paprika
1 Zwiebel
4 EL Tomatenmark
0,4 Liter Wein, rot
2x KNORR BOUILLON PUR RIND
Wasser nach Bedarf
Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer bei Bedarf
2 Lorbeerblätter
Öl

Zwiebel, Champignons, Karotten, Paprika klein schneiden. Rindfleisch mit Küchenpapier trocken tupfen.
Öl in einen Topf geben und die Pilze anbraten. Nach dem anbraten aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Dann die Zwiebeln dazu, etwas Vorsprung geben, dann Karotten, Paprika dazu geben. Irgendwann die Pilze wieder dazu und mitbraten. Tomatenmark dazu, vermischen, kurz weiter braten lassen. Rotwein dazu. Bouillon dazu. Mit Wasser so weit aufgießen, dass alles schwimmt.
Mit Cayennepfeffer und den Lorbeerblättern würzen, aufkochen lassen. Wenn es kocht, das Fleisch dazu geben, sollte das Fleisch nicht mit Flüssigkeit bedeckt sein nochmal mit Wasser auffüllen und nochmal aufkochen lassen. Dann Hitze zurückdrehen und mindestens 2 h köcheln lassen. Geringe Hitze reicht. Immer wieder rühren.

Nudel Chinakohl Pfanne mit Möhren und Schinken


250 g Nudeln
500 g Chinakohl
2 Möhren
100 g gekochter Schinken
1 TL Knoblauchgrundstock
etwas Harissa Sauce die weg musste
etwas Sojasauce
Pfeffer
Öl

Nudeln nach Packungsanweisung gar kochen. (Können auch gerne am Vortag gar gekocht werden)
Chinakohl putzen und in Streifen schneiden. Möhren schälen und klein schneiden. Gekochter Schinken ebenfalls klein schneiden.

Möhren in etwas Öl anbraten. Schinken dazu geben und mitbraten. Zuletzt den Chinakohl dazu geben und ebenfalls mitbraten. Jetzt die gekochten Nudeln dazu geben und mitbraten. Wenn sie alles gut angebraten ist mit Pfeffer, Harissa Sauce und Sojasauce abschmecken und servieren.