Burgerbrötchen (weich)

  • 330 g Mehl
  • 40 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 180 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Würfel Hefe

Für den Vorteig die Milch, den Zucker, das Salz und die Hefe auf 30 – 40 Grad erwärmen, mischen und  mindestens 10 Min. ruhen lassen.

Das Ei verrühren. Den Vorteig und die Hälfte vom Ei in eine Rührschüssel geben und mit dem Mehl und der Butter zu einem glatten Teig kneten. Daraus 6 Burger formen und 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Brötchen mit dem restlichen Ei bestreichen und bei 200° C Ober-und Unterhitze 12 Min. backen.

Kichererbsen-Pilz-Pfanne

  • 1 Glas Kichererbsen
  • 400 g Pilze
  • 300 ml Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • Zum Würzen: Gemüsebrühepulver, Worcester Sauce, Thymian, Rosmarin, Pfeffer, Salz, Senf, Zitronensaft

Kicherbsen abschütten und kurz waschen. Pilze, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Pilze in Öl anbraten und zur Seite stellen. Knoblauch und Zwiebeln anschwitzen. Kichererbsen dazu geben und kurz mit andünsten. Gemüsebrühepulver dazugeben und mit Wasser ablöschen. Ca 15 Minuten einköcheln lassen. Creme Fraiche dazu geben und mit den Gewürzen nach Wahl abschmecken. Nochmal kurz einkochen lassen bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Dazu passen Bratkartoffeln.

Pasta mit Pinienkerne, Sardellen, Tomaten

  • 250 g Pasta
  • 1 Dose Sardellen in Öl
  • 4 EL Tomatenmark
  • 200 ml Rotwein
  • 50g Pinienkerne
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • Gewürze nach Wahl, bei uns Oregano, Salz, Pfeffer, Chili

Zwiebel, Knoblauch klein schneiden. Pasta nach Packungsanweisung gar kochen und warm stellen.

Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl anschwitzen. Pinienkerne dazu geben und etwas mit anbraten. Sardellen dazu geben, klein machen. Tomatenmark dazu geben und mit Rotwein ablöschen. Abschmecken mit Gewürzen nach Wahl. Mit der Pasta mischen.

Tortellini mit Schinken-Käse-Sauce

  • 1 Päckchen Tortellini
  • 4 Scheiben Kochschinken
  • 100 g Erbsen TK
  • 100 ml Sahne
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter nach Wahl
  • evtl. etwas Weisswein
  • evtl. etwas Käse

Tortellini nach Packungsanweisung zubereiten und warm stellen.
Schinken, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in Öl anbraten. Sahne, Gemüsebrühe und falls gewünscht Weisswein dazugeben und so lange einköcheln lassen, bis man die gewünschte Konsistenz hat. Mit Salz, Pfeffer und Kräuter abschmecken. Tortellini und Käse dazu geben und vermischen. Servieren.

Lachs mit grünen Bohnen und Pesto

  • Grüne Bohnen (gerne TK)
  • 1 Zitrone (auspressen)
  • 2 Lachsfilet
  • 2 Knoblauchzehen
  • Öl
  • Pesto (egal welches Petersilienpesto, Basilikumpesto etc.)
  • Gewürze nach Wahl (bei und Salz, Pfeffer, Chili)

Bohnen in eine Auflaufform mit dem Knoblauch und etwas Öl geben und mit Alufolie abdecken und ca. 20 Minuten bei 180 Grad garen. Alternativ die Bohnen in einem Kochtopf mit Salzwasser garen.

Lachsfilet waschen, abtupfen und auf die Bohnen geben. Mit Zitronensaft beträufeln, würzen nach Geschmack /Salz, Pfeffer, Chili) und das Pest oben drauf geben. Bei 200 Grad mit Alufolie oben drauf 10 Minuten backen. Danach 5 Minuten bei 180 Grad ohne Folie. 

Grünkernsuppe mit Klößchen

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Grünkernmehl
  • Öl oder Fett zum Anbraten
  • 1 Liter Brühe
  • 100 ml Sahne
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch/Petersilie
  • Klößchen (entweder Markklößchen oder vegetarische Suppen-Klößchen)

Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein schneiden, In etwas Öl oder Fett anschwitzen. Grünkernmehl dazu geben und nun nach und nach die Brühe dazugeben. Es klumpt aber wenn man vorsichtig immer wieder Brühe dazugießt und rührt bekommt man das in den Griff.

Aufkochen lassen und 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Herdplatte ausschalten und nochmal 10 Minuten quellen lassen. Jetzt Sahne und Eigelb vermischen. Nochmal aufkochen lassen, von der Herdplatte ziehen. Mit Salz und Pfeffer nach eigenem Geschmack würzen. Sahne-Ei-Mischung dazu geben und verrühren. 

Jetzt die Suppeneinlagen nach Wahl hinzugeben. 10 Minuten ziehen lassen damit sie warm werden. Nach dem Servieren noch mit Schnittlauch/Petersilie bestreuen.

Ingwer-Zitrone-Kurkuma-Saft

  • 170 g Ingwer
  • 4 Zitronen
  • 900 ml Wasser
  • 115 g Honig
  • 1 kleine Kurkuma

Ingwer und Kurkuma waschen und ungeschält klein schneiden. Zitronen schälen, darauf achten, dass möglichst wenig vom weißen dran ist, das ist bitter. Ingwer, Zitronenschale, Kurkuma mit Wasser übergießen und aufkochen lassen. 60 Minuten köcheln lassen. Absieben und abkühlen lassen.

Honig warm werden lassen (im Wasserbad auf der Heizung) und geschälte Zitronen auspressen. Saft mit dem Honig vermischen.

Wenn das Ingwer-Zitronenschalen-Kurkuma Wasser 40 Grad hat mit dem Honig-Zitronensaft mischen. In ausgekochte Flaschen abfüllen.

Oliven ernten und genießbar machen

Dank des immer wärmer werdenden Wetters hier im Süden können wir inzwischen vom Olivenbaum Oliven ernten. Das haben wir dieses Jahr das erste Mal gemacht.

Wir haben sie mit Wasser gewaschen und die Enden mit einem scharfen Messer eingeritzt. Anschliessend haben wir sie in purem Wasser eingelegt so dass sie komplett mit Wasser bedeckt sind. Das Wasser muss alle 1-2 Tage gewechselt werden und das mindestens 4 Wochen lang. Uns waren sie nach 4 Wochen noch zu bitter, daher haben wir nochmal 2 Wochen drauf gegeben. 

 

Wenn man das Wasser wechselt sieht man, dass es trüb ist. Das sind unter anderem die Bitterstoffe, die durch das Einlegen ausgeschwemmt werden.

Wenn die Bitterstoffe soweit verschwunden sind, wie es für den eigenen Geschmack passt, werden die Oliven eine weitere Woche in Salzlake eingelegt. Hierfür eine Lake aus 1 Liter Wasser und ca. 7 Esslöffeln Salz herstellen.

Wenn man dann noch möchte kann man sie nach persönlichem Geschmack noch in Olivenöl und Kräuter einlegen.

Rosenkohl-Schweinefilet-Auflauf

  • 300 g Schweinefilet
  • 400 g Rosenkohl TK
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Creme Fraiche
  • etwas Sherry
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Chili
  • geriebener Käse

Rosenkohl den Tag über langsam im Kühlschrank auftauen lassen und Abends in eine Auflaufform geben.

Schweinefilet in Medaillons schneiden und platt drücken. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schweinefilet von beiden Seiten kurz anbraten. Sie müssen nicht durch sein, nur angebraten. Zu dem Rosenkohl in die Auflaufform geben. 

In der gleichen Pfanne Zwiebel und Knoblauch kurz andünsten. Creme Fraiche, Gemüsebrühe, Sherry dazu und aufkochen lassen. Gewürze dazu geben und kurz köcheln lassen. Sauce in die Auflaufform geben. Alles vermischen, Käse drüber und bei 180 Grad Umluft ca. 25 Minuten im Backofen überbacken lassen.

Laugen Quiche

  • 4 TK Brezeln
  • Belag nach Wahl. Bei uns wie folgt
  • Frischkäse gemischt mit Sahne, Salz, Pfeffer und Kräuter zum Bestreichen
  • Speck
  • Frühlingszwiebel
  • Knoblauch
  • Limburger

TK Brezeln in eine Tarteform geben und auftauen lassen. Platt drücken.

Bestreichen mit Frischkäse-Sahne Mischung.

Belegen nach eigenem Wunsch. 

Dann bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen