Süßkartoffel Suppe

  • 400 g Süßkartoffeln
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzwiebeln
  • 1 Chili
  • Gemüsebrühe
  • Gewürze nach Wahl: Bei uns Pfeffer, Curry Pulver, Salz, Sojasauce
  • Bei uns noch Chorizo in Scheiben geschnitten und kross angebraten

Süßkartoffeln, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch schälen. Klein schneiden. Staudensellerie waschen und klein schneiden. Chili entkernen und klein schneiden.

Zuerst Sellerie, Zwiebel, Knoblauch, Chili in etwas Öl anbraten. Rausnehmen und zur Seite stellen. Dann die Möhren anbraten, rausnehmen zur Seite stellen. Dann die Süßkartoffeln anbraten. Möhren wieder dazu geben, nochmal mit dünsten lassen. Restliches Gemüse dazu und ebenfalls mitdünsten lassen. Mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen, Würzen mit Gewürzen nach Wahl. Ca. 20 Minuten bei kleiner Hitze geschlossen köcheln lassen. Mit dem Pürierstab pürieren. und servieren.

 

Thunfischfrikadellen

  • 2 Dosen Thunfisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Dill
  • Gewürze nach Wahl: Gemüsebrühepulver, Salz, Paprikapulver
  • 1 Ei (nächstes Mal besser 2!)
  • 30 g Haferflocken zart
  • evtl. etwas Öl

Thunfisch abgiessen und gut abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und kurz andünsten in etwas Öl. Alle Zutaten miteinander vermischen und ca. 20 Minuten quellen lassen. Jetzt mit der Hand Frikadellen formen. Bei uns gab es 8 Stück mit je 48 Gramm. Die Bindung ist so semi, daher würden wir das nächste Mal noch ein zweites Ei bzw. ggfls. etwas Öl verwenden.

In Öl ca. 5 Minuten von jeder Seite ausbacken. Dazu gabs bei uns Backofenkartoffeln und Zaziki.

Schupfnudeln mit Erbsen und Pilzen

  • 1 Päckchen Schupfnudeln
  • 400 g Pilze
  • 150 g Erbsen TK
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Frischkäse oder ähnliches
  • Sherry
  • Gewürze nach Wahl (bei uns Salz, Gemüsebrühepulver, Worcestersauce)

Pilze, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Schupfnudeln in etwas Öl goldbraun anbraten, rausholen und zur Seite stellen.

Pilze anbraten, irgendwann Zwiebel und Knoblauch dazu geben. Mit Frischkäse, Sherry und den Gewürzen nach Wahl ablöschen. Erbsen dazu geben und schauen, dass sie in etwas Flüssigkeit auftauen können. Hitze daher runter drehen und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, Schupfnudeln dazu, verrühren und servieren.

Reis mit Paprika-Cashew Sauce

  • 100 g Reis
  • 1 Paprika
  • 2 handvoll Cashew Kerne
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Ingwer
  • etwas Wasser
  • Gewürze nach eigenem Geschmack: Sojasauce, Chilisauce, Gemüsebrühepulver

Paprika in Streifen schneiden. Cashew Kerne etwas zerstoßen. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer ganz klein haken.

Reis kochen.

Wenn Kokosöl vorhanden ist, dann das verwenden. Cashew Kerne in Öl anrösten, aus dem Öl holen und zur Seite stellen. Paprika in Öl anbraten. Frühlingszwiebeln, rote Zwiebeln, Knoblauch dazugeben. Mit andünsten. Ingwer dazu geben auch mit dünsten. Gewürze nach eigenem Geschmack zu geben. Etwas Wasser dazu, aufkochen lassen und so ca. 5 Minuten leise köcheln lassen.

Gemeinsam mit Reis servieren.

Cannelloni gefüllt mit Mozzarella, Basilikum, Tomaten

  • 1 Packung Cannelloni
  • 2 Packungen kleine Mini Mozzarella Kugeln
  • 400 g Mini Datteltomaten
  • Basilikum
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Becher Schmand
  • etwas geriebener Käse
  • Gewürze nach eigenem Geschmack: Bei uns Oregano, Chili, Salz, Pfeffer

Zwiebeln, Knoblauch klein schneiden und in etwas Fett andünsten. Ablöschen mit den passierten Tomaten. Würzen mit Gewürzen nach Wahl. 

Minitomaten etwas einschneiden, aber nicht durchschneiden.

Cannelloni abwechseln mit den kleinen Minitomaten, dem Mini Mozzarella und den Basilikumblättern füllen. In eine Auflaufform legen. Tomatensauce drüber geben. Schmand darauf verteilen und verstreichen. Geriebener Käse dazu geben. 

Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen, dann max. 10 Minuten bei 150 Grad bei Umluft nochmal weiter backen.

Hackbraten aus dem Römertopf

  • 450 g Hackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Ei
  • 1 altes Brötchen (in Milch eingeweicht und ganz arg ausgedrückt)
  • Gewürze nach Wahl. Bei uns. Salz, Pfeffer, Senf, Schnittlauch, Koriander, Paprikapulver
  • 300 g Pilze
  • 1 Becher Sahne
  • etwas Weinbrand
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 EL Tomatenmark
  • 6 Scheiben Bacon

Römertopf wässern. Gemüsebrühe herstellen.

Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl andünsten. Aus der Pfanne holen und zur Seite stellen.

In der Pfanne nun die Pilze anbraten. Ebenfalls aus der Pfanne holen und auch zur Seite stellen. Tomatenmark in die Pfanne geben etwas anbraten lassen, mit Weinbrand und Sahne und etwas von der Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer würzen. Erstmal so stehen lassen und etwas kalt werden lassen.

Hackfleisch in eine Schüssel geben, Ei, altes Brötchen und Gewürze nach Wahl dazu geben. Zwiebel und Knoblauch (die wir oben kurz angedünstet haben) dazu geben und verkneten. Aus der Masse eine große Frikadelle formen, Diese in den Römertopf geben. Mit Bacon bedecken.

Weinbrand-Tomatenmark-Sahne Sauce in den Römertopf geben. Der Hackbraten sollte so ca. zur Hälfte bedeckt sein, daher bei Bedarf noch mit der übrigen Gemüsebrühe aufgießen- Zwie Lorbeerblätter dazu geben. Deckel drauf.

Römertopf in den kalten Backofen geben. 200 Grad Umluft, 1,5 Stunden. Danach Deckel entfernen, die Pilze dazugeben und vorsichtig verrühren. Und nun nochmal 20-30 Minuten bei etwas geringerer Hitze (ca. 160 Grad Umluft) nochmal den Bacon knusprig werden lassen.

Dazu gabs bei uns Bandnudeln und Salat.

Nudelteig

  • 250 g Gries
  • 250 g Mehl
  • 2 Eier (L) oder 3 Eier (M)
  • Wasser

Gries, Mehl, Eier mischen. Jetzt nach und nach Wasser dazu geben. Irgendwas zwischen 75 ml und 150 ml. Der Teig muss sich vermischen und elastisch sein.

Danach eine Stunde kühlen. Rausholen, etwas wärmen lassen und  dann verarbeiten. Unsere Küchenmaschine hat den Teig nicht gepackt, wir haben ihn daher von Hand ausgerollt und geschnitten.

Kochzeit in Salzwasser ca. 5 Minuten.

Dazu gab es eine Pilz-Weinbrand-Sahne Sauce.

Nuss Nougat Mandel Zopf

  • Für den Hefeteig:
  • 400 g Mehl
  • 25 g Hefe
  • 125 g Milch
  • 60 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 1 Ei
  • Für die Füllung:
  • 1 Päckchen Nuss Nougat
  • 1 Päckchen gehobelte Mandeln
  • 1 Becher Schmand
  • Rum

Hefe in die lauwarme Milch geben und verrühren. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten Sollte der Teig zu klebrig sein, etwas Mehl dazugeben. Danach zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort mind. 30 Minuten gehen lassen.

Teig zu einem Rechteck (ca. 30×20 cm) ausrollen. Nuss Nougat Masse über dem Wasserbad schmelzen und auf der Teigplatte verteilen.

Mandeln mit Rum und Schmand vermischen. Auf dem Nougat verteilen. Rollen.

In der Mitte halbieren und die Halbrollen miteinander verdrehen. In eine ausgefettete Kastenform legen und nochmal 10 Minuten zugedeckt aufgehen lassen. 

Bei 180°C etwa 30 Minuten backen.

Ofen-Risotto mit Pilzen und Bacon

  • 125 g Risottoreis
  • Pilze (wir haben getrocknete Steinpilze genommen)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Weißwein
  • geriebener Parmesan
  • Gewürze nach Wahl und in Abhängigkeit von der Gemüsebrühe. Pfeffer, Kräuter etc.


Auflaufform einfetten und den Reis darin verteilen.

Gemüsebrühe und Weißwein über den Reis gießen. Verrühren.
Auflaufform mit Alufolie abdecken und bei 180° (Umluft) im vorgeheizten Ofen etwa 25 min auf mittlerer Schiene garen.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Die Pilze putzen, waschen und grob würfeln (bei getrockneten Steinpilzen bitte nach der Packungsanweisung vorgehen) .

In etwas Öl anbraten und mit Gewürzen nach Wahl abschmecken. 

Auflaufform aus dem Ofen nehmen, Alufolie entfernen. Parmesan und die Pilz-Zwiebel-Knoblauch Mischung unterheben. Bacon auf den Reis stecken.

Für weitere 10min im Ofen überbacken (evtl. Grillfunktion zu schalten)

Krautsalat (asiatisch)

  • 250 g Chinakohl
  • 1 rote Zwiebel
  • Knoblauchzehen
  • Schnittlauch
  • Sauce mischen aus: Paprikapulver, Sojasauce, Essig, Zucker, Salz, Wasser

Chinakohl, Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden. Mit der Sauce vermischen.