Reibekuchen/Kartoffelpuffer

  • 1000-1200 g Kartoffeln mit Schale
  • 1 Ei
  • 1 Zwiebel
  • 4-5 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer

Kartoffeln schälen, reiben und durch ein Mulltuch drücken. Es darf ruhiget was weniger Flüssigkeit in den geriebenen Kartoffeln sein.

Zwiebeln schälen und klein schneiden und in etwas Öl andünsten.

Kartoffeln, Zwiebeln, Ei, Pfeffer und Salz und Mehl vermischen und gut durchkneten. Jetzt gleich große Bällchen formen und platt drücken. In viel Öl/Butter/Butterschmalz ausbacken.

 

Dazu passt sowohl Apfelmus/Apfelmark. Aber auch Knoblauchsauce.

Pasta mit Frühlingszwiebel-Käse Sauce

  • 250 g Pasta
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Öl
  • Gewürze nach eigenem Geschmack
  • etwas Pastawasser

Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Knoblauch klein haken. Pasta nach Packungsanweisung gar kochen. Etwas Pastawasser aufheben.
Knoblauch und Frühlingszwiebel in etwas Öl glasig dünsten. Würzen nach eigenem Geschmack. Nudeln dazu geben und ggfls. noch etwas Pastawasser. Vermischen und servieren,

Kartoffeln mit Ziegenkäse

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Becher Ziegenfrischkäse
  • etwas Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Gewürze nach eigenem Geschmack
  • etwas Öl
  • geriebener Käse

Kartoffeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden und in der Auflaufform verteilen.

Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden und in etwas Öl andünsten. Mit Ziegenfrischkäse und Wasser ablöschen. Würzen nach eigenem Geschmack. Etwas köcheln lassen.

Sauce  nun über den Kartoffeln verteilen. Im Backofen bei 180 Grad etwa 30 min garen lassen. Käse drüber streuen und nochmal 10 Minuten backen,

Rigatoni al forno

  • 250 g Pasta
  • 5-6 Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Erbsen
  • 150 g gekochter Schinken
  • 250 g Hackfleisch
  • Tomatenmark
  • Sahne
  • etwas Pastawasser
  • etwas Rotwein
  • geriebener Käse
  • Öl
  • Gewürze nach eigenem Geschmack. Bei uns Salz, Pfeffer, Gemüsebrühepulver, Chilipulver

Knoblauch und Zwiebel schälen klein schneiden. Pilze waschen und in Würfel schneiden. Schinken in Streifen schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Pilze anbraten und aus der Pfanne holen und zur Seite stellen. Hackfleisch ebenfalls in Öl anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazu geben und mitbraten. Pilze wieder dazu geben und etwas mitrösten. Tomatenmark dazu geben und vermischen. Jetzt mit Rotwein ablöschen und Sahne dazu. Würzen nach eigenem Geschmack und köcheln lassen.

Pasta nach Packungsanweisung kochen, sollen aber nicht ganz gar sein. Etwas Pastawasser aufheben.

Pasta, Pastawasser und Schinkenstreifen dazu geben und vermischen. In eine Auflaufform geben. Mit Käse bestreuen und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 15-20 Minuten überbacken.

Kartoffel-Sauerkraut-Auflauf mit Lachs

  • 500 g Kartoffeln
  • 300 g Sauerkraut
  • 300 g Lachs
  • Öl
  • Milch oder Sahne
  • Stärke
  • Gewürze nach eigenem Geschmack: Muskatnuss, Pfeffer, Salz, Dill

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Öl in einem Topf heiss werden lassen, Stärke dazu und mit Milch oder Sahne eine Mehlschwitze machen. Es darf sehr viel Flüssigkeit drin sein, da die Kartoffeln darin erstmal 8 Minuten gegart werden.

Abschmecken mit Gewürzen nach Wahl.

Wenn die Kartoffeln 8 Minuten in der Sauce vorsichtig geköchelt haben die Hälfte der Kartoffeln in eine Auflaufform geben. Sauerkaut darauf geben, restliche Kartoffeln darauf geben. 

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ca. 35 Minuten backen lassen. Lachs darauf geben und nochmal 10 Minuten backen. Dazu passt ein Endiviensalat mit einem würzigen Dressing.

Pasta mit Speck und Frühlingszwiebeln

  • 250 gefüllte Pasta aus dem Kühlregal
  • 100 g Speck
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Becher Sahne/Schmand/Creme Fraiche
  • Gewürze nach eigenem Geschmack
  • etwas Pastawasser

Speck anbraten. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl anschwitzen. Mit Sahne/Schmand/Creme Fraiche ablöschen. Falls es nicht flüssig genug ist etwas vom Pastawasser dazu geben. Würzen mit Gewürzen nach eigenem Geschmack.

Pasta dazugeben und köcheln lassen bis sie gar sind.

Rosenkohl-Pasta mit Ziegenfrischkäse

  • 250 g Pasta
  • 200 g Rosenkohl
  • 1 Becher Sahne/Schmand/Creme Fraiche
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Pastawasser
  • Gewürze nach eigenem Geschmack
  • etwas geriebener Käse

Rosenkohl putzen, waschen. Wasser zum Kochen bringen. Jetzt die Packungsanweisung lesen von der Pasta und entsprechend in das kochende Wasser geben. Der Rosenkohl benötigt ca. 10 Minuten bis er gar (bissfest) ist. Sobald Rosenkohl und Pasta gar sind. Etwas Kochwasser aufheben.

Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl anschwitzen. Mit Sahne/Schmand/Creme Fraiche ablöschen. Falls es nicht flüssig genug ist etwas vom Pastawasser dazu geben. 

Einköcheln lassen. Pasta, Rosenkohl und geriebener Käse dazu geben. Vermischen und servieren.

Frühstücks-Wrap

  • 1 Wrap
  • 1 Ei verrührt mit einem Schuss Milch und Gewürzen nach eigenem Geschmack
  • 2 Scheiben Bacon
  • 2 Scheiben Käse

Bacon in einer Pfanne anbraten und rausnehmen. Jetzt das verrührte Ei reingeben und wie ein Pfannkuchen in der Pfanne verteilen, schnell den Wrap auf das Ei legen, so dass die beiden Zutaten aneinander kleben bleiben.

Nach ca. 1 Minute den Wrap mit dem dran geklebten Ei drehen. Mit Bacon und Käse belegen und die Rückseite vom Wrap bräunen.

Zusammenklappen und nochmal umdrehen.

Kürbislasagne

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Wasser
  • Gewürze nach Wahl. Bei uns Salz, Pfeffer, frischer Chili, Koriander, Gemüsebrühepulver
  • Lasagneplatten
  • geriebener Käse

Hokkaido Kürbis halbieren, entkernen und klein schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein schneiden.

Alles nacheinander in etwas Fett oder Öl anbraten. Wenn alles angebraten ist in den Topf zurückgeben und mit Sahne ablöschen. Das Wasser ebenfalls dazugeben und ca. 15 Minuten einköcheln lassen.

Zubereitung der Lasagne:
In einer Auflaufform etwas Kürbis verteilen, eine Schicht Lasagnenudeln darauf legen, die Nudelschicht wieder mit Kürbis und wieder eine Schicht Nudeln. Schicht für Schicht die Form füllen.
Die letzte Schicht sollte der Kürbis bilden. 

Die Lasagne bei 180°C Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen. Dann den Käse darauf verteilen und auf Umluft stellen und nochmal 10 Minuten backen.

Kartoffel-Lachs-Gratin

  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Lachsfilet
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • Käse nach eigenem Geschmack (bei uns war es Mozzarella)
  • 1/2 Zitrone
  • Gewürze nach eigenem Geschmack: Bei uns Muskatnuss, Salz, Pfeffer, Dill, Thymian

Die Kartoffeln in sehr dünne Scheiben schneiden, in Wasser kurz einlegen damit die Stärke etwas austreten kann und in eine Auflaufform geben.

Knoblauch klein schneiden, Zwiebel in Ringe schneiden. In etwas Öl andünsten. Mit Milch und Sahne ablöschen. Würzen mit Gewürze nach eigenem Geschmack.

Alles über die Kartoffeln gießen und im Backofen 45 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen lassen.

Währenddessen den Lachs säubern und trockentupfen. Die Zitrone in Scheiben schneiden. Nach 45 Minuten den Käse auf den Kartoffeln verteilen. Lachs oben drauf, Zitronenscheiben oben drauf.

Weitere 20 Minuten im Ofen lassen.