Belegter Schinken-Pilz Toast

  • 6 Scheiben Toast
  • 3 Scheiben gekochten Schinken
  • geriebener Käse
  • Pilze
  • Etwas Schmand
  • Tomatenmark
  • Gewürze und Kräuter nach Wahl

Alle Zutaten klein schneiden und miteinander vermischen. Abschmecken mit den Gewürzen. Auf die Toastbrotscheiben geben und bei 180 Grad Umluft ca. 15-20 Minuten überbacken

Spaghetti Carbonara

  • 3 Eier
  • 100 g Parmesan
  • roher Schinken
  • Salz und Pfeffer
  • max. 200 g Spaghetti

Schinken klein schneiden. Parmesan reiben. 3 Eier aufschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Parmesan in die Eier geben und vermischen.

Spaghetti abkochen und gleichzeitig den Schinken anbraten. Wenn die Spaghetti fertig sind direkt in die Pfanne geben in der der Schinken gebraten wurden. Eiermischung drüber geben und evtl. etwas Pastawasser vermischen und stocken lassen. Schinken dazu und servieren.

Vegetarisches Chili

  • 1 Dose schwarze Bohnen oder Kidneybohnen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Pepperoni
  • etwas Wasser
  • 5 EL Tomatenmark
  • Gewürze nach eigenem Geschmack (bei uns Lorbeerblatt, Garam Masala, selbstgemachtes Gemüsebrühepulver)

Bohnen abtropfen lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili fein hacken. Paprika klein  schneiden. Paprika anbraten und zur Seite stellen. Zwiebeln, Knoblauch und Pepperoni andünsten. Paprika wieder dazu. Tomatenmark dazu und mitbraten. Bohnen dazu und mit den Tomaten ablöschen. Wir haben noch mit ca. 200-300 ml Wasser aufgefüllt. Lorbeerblatt dazu. 40 Minuten köcheln lassen. Würzen mit Gewürzen nach Wahl.

 

 

Waffeln

  • 100 g Kokosöl (oder 120 g Butter)
  • 50 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • Rum oder ähnliches. Menge nach Gefühl
  • 1 Prise Salz

Alle Zutaten vermischen. Waffeleisen etwas einölen und ausbacken.

Geschnetzeltes mit Paprika und Pilzen

  • 300 g Geflügelfleisch, klein geschnitten
  • 1 Paprika
  • 300 g Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Sahne
  • Sherry
  • Etwas Wasser
  • Gewürze nach eigenem Geschmack: Bei uns Kräuter, Worcester Sauce

Paprika, Champignons, Knoblauch, Zwiebel klein schneiden. Fleisch in kleine Stücke schneiden. Fleisch anbraten, wenn von allen Seiten einmal etwas angebraten beiseite stellen. Gemüse anbraten. Ablöschen mit Sherry und Sahne einrühren und aufkochen. Fleisch wieder dazugeben und etwas einköcheln lassen. Abschmecken mit Gewürzen nach eigenem Geschmack.

Wenn noch zu flüssig, dann Stärke mit kaltem Wasser mischen und einrühren.
Dazu Bandnudeln und Salat

Gemüse Lasagne

  • 250 g Pilze
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 200 ml Sahne
  • Lasagneblätter
  • geriebener Käse

Pilze, Karotten, Lauch klein schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein schneiden. Alles nacheinander in etwas Fett oder Öl anbraten.

Wenn alles angebraten ist in den Topf zurückgeben und mit Sahne ablöschen. Bei Bedarf etwas Wasser dazugeben und ca. 15 Minuten einköcheln lassen.In einer Auflaufform etwas Sauce verteilen, eine Schicht Lasagnenudeln darauf legen, die Nudelschicht wieder mit Sauce und wieder eine Schicht Nudeln. Schicht für Schicht die Form füllen.Die letzte Schicht sollte der Sauce bilden. Die Lasagne bei 180°C Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen. Dann den Käse darauf verteilen und auf Umluft stellen und nochmal 10 Minuten backen.
Dazu Salat.

Linsen und Knöpfle

Für die Linsen

Für die Mehlschwitze/Einbrenne/Roux

  • 50g Mehl
  • Butter/Öl oder Butterschmalz

Für die Knöpfle

  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 180 ml Mineralwasser
  • Salz

Berglinsen in Wasser einweichen. (macht die Linsen bekömmlicher)
Suppengrün in kleine Würfel schneiden.
1 Zwiebel + Knoblauch ebenfalls klein schneiden.

Währenddessen den Spätzleteig machen. Pro 1 Ei, 100 g Mehl und ca. 60 ml Mineralwasser, Salz)
Teig etwas quellen lassen.


Gemüse in etwas Öl anbraten.
Linsen abgießen und zu dem Gemüse geben. Mit Wasser auffüllen, so dass alles einigermaßen bedeckt ist. Lorbeerblatt mit dazu.
20 Minuten köcheln lassen. Mit Gemüsebrühe würzen.

Während der Kochzeit eine Mehlschwitze/Einbrenne/Roux machen aus Mehl, Öl/Butter/Butterschmalz. Hierfür das Fett erhitzen und das Mehl einrühren. Immer wieder rühren, immer wieder mit der Hitze regulieren. Die Mehlschwitze darf gerne dunkel werden, aber eben nicht verbrennen.

Mehlschwitze/Einbrenne/Roux in die Linsensuppe geben und eindicken lassen. Mit Essig abschmecken. Bei ganz kleiner Hitze evtl. auch gar keiner Hitze einfach mal stehen lassen. Ist eh warm genug.

Großen Topf mit Salzwasser aufsetzen. Knöpfleteig  durch die Passiermühle ins siedende Wasser geben. Wenn sie oben schwimmen sind sie fertig.