Zitronen Peeling

  • Zitronensaft
  • Zucker
  • Kokosöl

Zuerst misst man ab wieviel Zucker man benötigt. Dazu einfach in das Gefäß welches ihr füllen wollt den Zucker kippen.

Dann Kokosöl (hier 2 EL) falls es fest ist in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad ganz vorsichtig schmelzen lassen. Bei der Mikrowelle mit geringster Wattzahl arbeiten und genau aufpassen dass nichts passiert.

Kokosöl mit dem Zucker mischen. Jetzt vorsichtig den Zitronensaft dazu geben, bis man die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Pfirsich-Eistee-Sirup

  • 1000 ml Wasser
  • 400 g Zucker
  • 3 Pfirsiche
  • schwarzer Tee
  • 2 Zitronen

Wasser und Zucker in einen Topf geben. Pfirsich waschen und klein schneiden. Schale bitte dran lassen. Ebenfalls in den Topf geben. 1 Zitrone auspressen, 1 Zitrone in Scheiben schneiden. Beides in den Topf geben. Aufkochen lassen. 20 Minuten leise köcheln lassen, also mit möglichst wenig Hitze arbeiten. Herdplatte ausschalten.

Schwarztee dazu und 10 Minuten ziehen lassen. Durch einen Sieb gießen und in sterile Flaschen füllen.

Den Sirup kann man da nach eigenem Geschmack mit stillem oder kohlesäurehaltigem Wasser trinken.

Holunderblütensirup

  • 30 Holunderblütendolden
  • 750 g Zucker
  • 1,5 l Wasser
  • Saft von 3 Zitronen

Holunderblütendolden von Tieren befreien und evtl. vorsichtig abspülen. Wasser, Zucker, Zitronensaft aufkochen lassen. Ca. 3 Minuten sprudeln kochen lassen. 15 Minuten abkühlen lassen. Holunderblütendolden kopfüber rein stellen. 

Über 4-6 Stunden ziehen lassen. Flüssigkeit durch einen Sieb schütten. Nochmal aufkochen lassen und in sterile Flaschen abfüllen.

Bärlauchkapern

  • 120 g Bärlauchknospen
  • 250 ml Kräuteressig
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • Pfefferkörner schwarz

Bärlauchknospen waschen, trocken tupfen und in ein Glas geben.
Kräuteressig mit Zucker, Salz und Pfefferkörner ein paar Minuten aufkochen lassen und dann in das Glas geben und verschließen.
Glas an einem kühlen Ort ca. 2-3 Wochen stehen lassen.

Zwetschgenmarmelade

  • 500 g Zwetschgen
  • 250 g Gelierzucker 2:1
  • etwas Zimt bei Bedarf

Zwetschgen waschen, aufschneiden und den Kern entfernen. In einen Topf geben und mit dem Gelierzucker vermischen. Bei Bedarf Zimt dazu geben. Aufkochen lassen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Dann entweder mit dem Pürierstab pürieren oder durch die Flotte Lotte passieren und in Gläser abfüllen.

falscher Amaretto

  • Zwetschgenkerne
  • Wodka
  • Kandiszucker

Mengenangaben gibt es hier nicht. Man nimmt sie die sauberen Zwetschgenkerne und schmeisst sie in ein Glas, dann kommt Kandis dazu und Wodka. Das schüttelt man gut durch und stellt es an einen dunkeln, kühlen Ort. Immer wieder schütteln und nach 8 Wochen dann durch einen Sieb geben und in schöne Flaschen abfüllen.

Tomatensalz

  • getrocknete Tomaten
  • Salz

getrocknete Tomaten und Salz mit einem elektrischen Zerkleiner miteinander vermischen und klein mahlen. Mischung auf ein Blech geben und entweder im Backofen oder auf dem Balkon in der Sonne oder auf der Heizung trocknen lassen. Wenn alles richtig trocken ist, dann nochmal im elektrischen Zerkleinerer fein mahlen und abfüllen.

Kürbismarmelade

  • 500 g Hokkaido
  • 500 g Möhren
  • 400 ml Orangensaft
  • etwas Vanille (z.b. eine Vanilleschote)
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 80 ml Zitronensaft
  • 700 g Gelierzucker 2:1

Hokkaido und Möhren klein schneiden und gemeinsam mit dem Orangensaft, den Gewürzen und dem Gelierzucker in einen großen Topf geben. Aufkochen lassen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Entweder mit dem Pürierstab pürieren oder durch die Flotte Lotte passieren. In Gläser abfüllen.