Krustenbraten mit Sauerkraut und Speck

  • 1 kg Krustenbraten (gepökelt)
  • 400 g frisches Sauerkraut
  • 100 g Speck
  • 300 ml Weißwein
  • 1 kleine Zwiebel
  • 4 Lorbeerblätter
  • Nelken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf

Krustenbraten mit der Fettseite nach unten für mehrere Stunden in Wasser legen. Das sorgt für eine gute Kruste hinterher. Das Wasser darf aber nicht hoch sein, nur so hoch wie die Fettschwarte ist.

Römertopf wässern. Die Hälfte vom Sauerkraut in den Römertopf geben, Speck darauf verteilen. Kümmel, Pfeffer dazu geben. Den Rest vom Sauerkraut darauf. Lorbeerblätter und Nelken dazu, nochmal Salz, Pfeffer, Kümmel. 

Krustenbraten trocken tupfen und einschneiden. Die Fleischseite mit Senf, Salz und Pfeffer einreiben. Auf den Sauerkraut geben. Wein in den Römertopf geben.

Deckel drauf. In den kalten Backofen bei 200 Grad Umluft 1,5 Stunden. Deckel nicht öffnen, einfach so drin lassen. Nach 1,5 Stunden Deckel abnehmen. Hitze etwas runter (auf 180 Grad etwa, aber immer im Blick behalten) und nochmal 30 Minuten backen. Es sollte sich eine schöne Kruste bilden.

Jetzt mit Senf servieren.