Nougatkipferl

100g Butter
200g Nougatmasse
1 Ei
1 P. Vanillezucker
1 Messerspitze Salz
300g Mehl
½ TL Backpulver
100g Blockschokolade

Die möglichst weiche Butter mit dem Nougat gut verkneten. Das Ei, den Vanillezucker und das Salz zugeben und alles gut vermischen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach unter die Nougatmasse kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. 

Aus dem Teig kleine Kipferl formen und bei 180°C etwas 15min backen.


Die Schokoladenglasur im Wasserbad schmelzen lassen.

Die Spitzen der Hörnchen in die Glasur tauchen.

Nudel-Hackfleisch Auflauf

500 g Hackfleisch
500 g Bandnudeln
200 ml Schlagsahne
200 ml Milch
400 g Sahne-Schmelzkäse (ich habe die light Variante genommen)
1 Packung passierte Tomaten
Salz
Pfeffer
Kräuter
geriebener Käse

Nudeln nach Vorschrift kochen.

Hackfleisch kräftig anbraten. Passierte Tomaten dazugeben.

Hackfleisch mit den Gewürzen und Kräutern nach belieben würzen.

Sahne mit der Milch aufkochen, Schmelzkäse dazugeben und schmelzen lassen.

In einer Auflaufform Nudeln , Hackfleischsauce und Käsesauce schichtweise einfüllen. Zum Schluss mit dem geribenen Käse bestreuen und im backofen bei ca. 200 Grad überbaclen.

Schmandkringel / Sauerrahmkringel

300g Mehl
80 g saure Sahne oder Schmand
250 g kalte Butter
250 g Hagelzucker

Mehl, saure Sahne und Butter in Stückchen in eine Rührschüssel geben und vermischen. Teig ca. 30 min in Frischhaltefolie gewickelt kalt stellen.
Nicht wundern, es ist kein Zucker im Teig weil man den Zucker ja als Hagelzucker oben drauf macht 🙂

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. ½cm dick ausrollen. Mit einer runden Ausstechform Kreise (ca. 4cm Durchmesser) ausstechen. Jeweils aus der Mitte der Kreise nochmals einen Kreis (ca. 1cm Durchmesser) ausstechen, so dass Kringel entstehen.

Kringel mit Hagelzucker bestreuen und aufmit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen. Bleche im vorgeheizten Backofen Umluft: 150°C 15-18min backen. Dreifache Menge auf einmal machen.

Nuss-Schnecken

500 g Mehl
40 g Hefe
80 g Zucker
1 Prise Salz
80 g Butter
250 ml Milch
300 g Nüsse, gemahlen
150 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
200 g Sahne

Mehl, Hefe, Zucker, Salz, Butter und Milch zu einem glatten Teig verarbeiten, 15 Minuten gehen lassen. Dann zu einer rechteckigen, 1cm dicken Platte ausrollen. Nüsse, Zucker, Vanillezucker und Sahne vermischen. Die Masse auf die Teigplatte streichen. Die Platte + Füllung aufrollen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein gefettetes Blech legen und backen. Etwa 20-25 Minuten bei 200 °C.


Gefüllte Champignonköpfe mit Ofenkartoffeln

Pro Person 3-4 große Champignons
75 g gekochter Schinken
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Salz und Pfeffer
1 Prise Chilipulver
1 EL Öl
1 Mozzarella
100 ml Wasser
2 TL Creme, light mit Kräutern oder Frischkäse light Kartoffeln nach Bedarf

Die Champignons säubern und den Stiel herausdrehen. Schinken klein würfeln.1 Zwiebel, die Knoblauchzehe und die Champignonstiele klein hacken.

In Öl scharf anbraten, mit Pfeffer, Chilipulver und wenig Salz würzen. Schinkenwürfel dazugeben und leicht mitbraten, abschmecken.

Von dieser Masse jeweils ca. 2 Teelöffel in die Champignonköpfe füllen.

Auf jeden Champignon eine dünne Scheibe Mozzarella legen, der sorgt auch für die nötige Bindung.

Den Bratsatz in der Pfanne mit 100 ml Wasser ablöschen und die Crème leicht (15 % Fett, Kräuter) einrühren.

Die Champignons mit der Füllung nach oben in die Sauce legen und zugedeckt leicht köcheln lassen! Die Champignon und die Flüssigkeit sollen cremig bleiben. Ist der Mozzarella zerlaufen, sind die Champignons fertig.

Kleine Kartoffeln als Pellkartoffeln ca. 10 Minuten köcheln. Mit kaltem Wasser abschrecken und längs halbieren. Auf ein Backblech geben und mit etwas Öl einpinseln oder sprühen. Salzen, pfeffern, und Gewürze nach belieben, großzügig darüber streuen. Ca. 15 Minuten im Ofen backen, überprüfen, ob die Kartoffeln gar sind.

Mit den Champignons servieren.

Haschee

  • 300 g Hackfleisch
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 große Knoblauchzehen
  • ein paar Pilze
  • Öl
  • Halbe Tube Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL Paprikapulver rosenscharf
  • 1 EL Oregano
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Gemüsebrühepulver
  • 1 TL Senf
  • etwas Salz
  • Lorbeerblatt
  • Rotwein
  • Wasser

Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Pilze ebenfalls klein schneiden.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Pilze anbraten und zur Seite stellen.
Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls anbraten. Auch zur Seite stellen.

Jetzt das Hackfleisch hineingeben und ebenfalls anbraten. Tomatenmark dazu und vermischen und kurz nochmal braten lassen.
Jetzt Zwiebel, Knoblauch, Pilze wieder dazugeben und die Gewürze (Gemüsebrühepulver, Paprika, Pfeffer, Oregano, Senf) dazu und nochmal vermischen.
Mit Wasser und Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Es muss genügend Flüssigkeit drin sein. Lorbeerblatt dazugeben.

Mindestens 30 Minuten (eher 1 Stunde) auf kleiner Stufe bei erstmal geschlossenem Deckel köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren. Gegen Ende der Kochzeit schauen, dass man den Deckel anhebt damit die Flüssigkeit einkochen kann.

Dazu passt Pfannkuchen oder Bandnudeln und natürlich ein Salat.