Baguette mit Schinken, Pilzen und Tomatenmark

4 Aufbackbrötchen
150 g gekochten Schinken
1 Glas Pilze in Scheiben geschnitten
Bisschen Parmesan
Scheiblettenkäse
2 gehäufte EL Schmand
2 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
italienische Kräuter

Das Brötchen halbieren und auf ein Blech legen.
Die Champignons abgießen und gut abtropfen lassen. Den Schinken fein würfeln.  Parmesan, Schmand und Tomatenmark in einer Schüssel mit den Champignons und dem Schinken vermischen. 

Mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern abschmecken.

Die Masse auf den Brötchen verteilen und mit dem Scheiblettenkäse belegen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 15min überbacken.

Natürlich kann man statt Parmesan und Scheiblettenkäse auch geriebenen Käse nehmen 🙂

Hackbällchen in Tomatensoße

400 g Hackfleisch
450 g Tomaten gehackt
200 g passierte Tomaten
1 rote Paprikaschote
3 Knoblauchzehen
1 Brötchen, altbacken
3 m.-große Zwiebel(n)
2 Eier
1 TL Senf
Salz und Pfeffer
2 TL Speisestärke
1 EL italienische Kräuter
200 g Sahne
2 Kugeln Mozzarella

Das Brötchen in Wasser einweichen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben, die Brötchen ausdrücken und hinzufügen. 1 Zwiebeln klein schneiden und dazugeben.Senf, Eier, Salz, Pfeffer und 1 Knoblauchzehe dazugeben. Alles kräftig durchmischen.

Aus dem Hackfleisch golfballgroße Kugeln formen und in eine Auflaufform geben.

Die Paprikaschote waschen, putzen und in kleine Streifen schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. 

Paprika zugeben und etwas bräunen.

Die Tomatenstückchen und die passierten Tomaten, Salz, Pfeffer, die italienischen Kräuter dazugeben.
Sahne, in der 2 TL Speisestärke aufgelöst sind, ebefalls einrühren, gut mischen und abschmecken. 

Masse über die Hackbällchen geben. 

Den Mozzarella in Scheiben darauflegen.

Auf mittlerer Schiene 40 Minuten backen. 

Dazu passt Baguette und Salat.

Auflauf mit Kartoffeln, Mais und Chilisauce

6 Kartoffeln, festkochend
2-3 kleine Hähnchenbrustfilets
1 Dose Mais
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 100ml passierte Tomaten
ca. 125ml Chilisoße, (Grillsauce)
Salz
Pfeffer
2 EL Saure Sahne
geriebenen Käse

Rezept von hier.
Die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser gar kochen. Die gekochten Kartoffeln würfeln.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Das Hähnchenbrustfilet würfeln.

In einer Pfanne die Zwiebel- und Knoblauchwürfel und Hähnchenfleisch mit Olivenöl anbraten.

Mais und Kartoffeln zum Fleisch geben und kurz anbraten.

Mit den passierten Tomaten und der Chilisoße ablöschen. Temperatur runter drehen und kurz köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Masse in einer Auflaufform verteilen. 

Saure Sahne die Masse geben und verteilen.

Mit geriebenem Käse bestreuen. 

Im Ofen bei 160° ca. 10-15min überbacken.

Gnocchi mit Thunfisch-Tomaten Sauce

500 g Gnocchi
350 Tomaten
200 g Creme Fraiche mit Kräuter
1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
etwas Öl
etwas Milch
Salz
Pfeffer

Rezept habe ich bei Chefkoch entdeckt und etwas abgewandelt.

Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Tomaten waschen und klein schneiden. Thunfisch abgießen und etwas zerkleinern.

Gnocchi nach Packungsanleitung zubereiten.

In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. 

Creme Fraiche dazugeben und mit etwas Milch glatt rühren. 

Thunfisch und Tomaten dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Herdplatte abschalten und alles gut verrühren. 

Gnocchi mit der Sauce mischen, nach Belieben mit frischen Kräutern bestreuen.

Leider hat mir das Rezept so nicht richtig gut geschmeckt. Nächstes Mal werde ich Kirschtomaten nehmen und diese mit dem Knoblauch und den Zwiebeln zusammen andünsten. 

Linguine mit Tomaten, Oliven und frischem Basilikum

2 Knoblauchzehen
400 g frische Cocktailtomaten 
150 g schwarze Oliven (am Besten ohne Kern, geht aber auch mit)
4 Stengel frisches Basilikum
Salz, Pfeffer
250 g Linguine
Pizzaöl 
Olivenöl

Das Rezept habe ich hier entdeckt und es ist unglaublich lecker.
Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. 
Die Tomaten waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. 

Die Oliven entkernen und klein schneiden. Die Basilikumblätter von den Stengel zupfen und in grobe Stücke reißen.

Die Linguine in kochendem Salzwasser bissfest kochen.
Den Knoblauch in einer großen Pfanne (sie muss so groß sein, dass alle Zutaten reinpassen) in Olivenöl anbraten. Der Knoblauch sollte nicht braun werden.

Kurz bevor die Linguine gar sind, 2-3 Kellen vom Kochwasser in die Pfanne zum Knoblauch geben. Etwas Salz und Pfeffer hinzufügen.

Die Linguine abgießen und in die Pfanne geben. 

Die Tomaten, das Basilikum und die Oliven ebenfalls hinzugeben. Alles gut vermischen. Nach Geschmack mit Pizzaöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Sandwich mit Bacon, Eisbergsalat und Tomate

Sandwichtoast
Tomatenscheiben
Ein paar Blätter Eisbergsalat
Mayonnaise oder Salatcreme
Scheiblettenläse
Bacon (Frühstücksspeck)

Frühstücksspeck anbraten oder in der Mikrowelle zubereiten.
Für die Zubereitung in der Mikrowelle auf einen Teller zwei Küchenpapier legen. Frühstücksspeck so darauf legen, dass sich der Speck nicht berührt. Ein Küchenpapier auf den Speck legen. In der Mikrowelle bei 700 Watt ca. 2,5 Minuten den Bacon kross werden lassen.
Das Fett wird so direkt von dem Küchenpapier aufgefangen und die Mikrowelle bleibt schön sauber.

Sandwichtoast in den Toaster geben und schön knusprig werden lassen.

Toast mit Bacon und den restlichen Zutaten belegen.

Pfannkuchen mit Feta-Tomaten-Zwiebel-Füllung

Das Rezept habe ich hier gefunden. Toller Blog. 🙂
Zutaten für 4 Pfannkuchen: 
250g Mehl
2 Eier
150 ml Milch
50 ml Mineralwasser
Prise Salz

Zutaten Füllung: 
20 Cherrytomaten
200g griechischer Feta
2 kleine Zwiebeln
Prise Salz und Pfeffer

Mehl, Eier, Milch, Mineralwasser und Salz so miteinander verrühren, dass der Teig nicht klumpt. Teig ca. 30 Minuten quellen lassen.

Öl in eine Pfanne geben und die Pfannkuchen ausbacken.

Pfannkuchen auf einen Teller geben und im vorgeheizten Backofen warm stellen.

Tomaten und Feta vierteln und Zwiebeln klein hacken. 

Öl in eine Pfanne geben. Zwiebeln anbraten, Tomaten und Feta dazugeben. Solange in der Pfanne lassen, bis der Feta weich wird und anfängt zu zerlaufen.

Pfannkuchen aus dem Ofen holen. Füllung auf eine Hälfte geben, mit der anderen zuklappen. 

Dazu Salat servieren.

Mediterrane Rinderroulade mit selbstgemachten Pommes

Zutaten:
2 Rouladen
Salz
Pfeffer
Tomatenmark
10 getrocknete Tomatenstücke (Achtung: Wenn ihr getrocknete Tomaten mit Salz kauft, seid mit dem Salz im Rezept sparsam. Lieber am Ende nachsalzen 🙂 )
2 Knoblauchzehen
8 grüne Oliven
4 Scheiben roher Schinken
100 g Schafskäse
Thymian
1 Zwiebel
100 ml Weißwein
400 ml Gemüsebrühe
1 TL Speisestärke
100 g Sahne

Oliven entkernen und klein schneiden, Knoblauch klein schneiden und den Schafkäse in dünne Scheiben schneiden.

Die Rouladen auslegen, salzen, pfeffern und mit Tomatenmark bestreichen.

Die Schinkenscheiben auf die Roulade legen.
Abwechselnd Schafskäsescheiben und getrocknete Tomatenstücke auflegen.

Knoblauch und Oliven über die Füllung geben. 
Roulade wickeln.

Zwiebeln in Würfel schneiden.

Die Roulade von allen Seiten gut anbraten,

Zwiebelwürfel mitbraten lassen und mit Weißwein ablöschen. Einmal aufkochen lassen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Mit Thymian würzen.

Aufkochen lassen, Hitze etwas herunterdrehen, das es gerade so köchelt und für 1,5 h köcheln lassen.

Deckel abnehmen und etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken und bei Bedarf mit Mehl andicken und mit Sahne verfeinern.

Als Beilage gibt es selbstgemachte Pommes.

Pizzabrötchen (Schlemmerbrötchen)

4 Aufbackbrötchen
100g Schinken
1 Stange Frühlingszwiebel
100 g geriebener Käse
1 Dose Mais
100 g Schmand
2 EL Joghurt
Salz
Pfeffer

Brötchen halbieren und im Ofen ca. 10 Minuten bei ca. 180-200 Grad leicht backen.

Schinken würfeln. Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden.Mais abtropfen lassen. 
Alles zusammen in eine Schüssel geben.

Schmand, Joghurt und Käse ebenfalls untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Halbierte Brötchen mit der Masse bestreichen.

Im Ofen nochmal 10-15 Minuten bei 180-200 Grad überbacken.

Rezept wieder mal von hier.

Eierlikör-Kirsch-Küchlein in Muffinförmchen

250 g Butter
200 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
8 EL Eierlikör

Butter, Zucker und Salz mit dem Rührgerät verrühren. 
4 Eier und 8 EL Eierlikör unterühren. 

Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls in den Teig einrühren.

Muffinförmchen zur Hälfte mit dem Teig füllen und ein paar Kirschen drauf legen. 

Dann den Rest der Form füllen

Bei ca. 180 Grad Umluft 20 Minuten backen.

Nach ca. 10 Minuten kann man die Form mit Backpapier abdecken, dann werden die Küchlein nicht zu braun.